News 22.05.2017

Carsharing statt eigenem Fuhrpark

Sparkasse Bremen kooperiert mit Cambio

Die Sparkasse Bremen ersetzt den firmeneigenen Fuhrpark durch Carsharing- Fahrzeuge von Cambio. Als erstes Bremer Unternehmen holt sie sich die eigene Carsharing-Station mit exklusiven Nutzungszeiten direkt ins Haus.

 - Kerstin Homrighausen (Geschäftsführerin Cambio) und Arne Beckefeld (Direktor Organisation Sparkasse Bremen) freuen sich auf ihre erste Fahrt zur Einweihung des neuen Cambio-Standortes für die Sparkasse Bremen.
Kerstin Homrighausen (Geschäftsführerin Cambio) und Arne Beckefeld (Direktor Organisation Sparkasse Bremen) freuen sich auf ihre erste Fahrt zur Einweihung des neuen Cambio-Standortes für die Sparkasse Bremen.
Cambio

Nach erfolgreicher Testphase mit 80 Mitarbeitern steht nun fest: Der aktuelle Fuhrpark der Sparkasse Bremen wird zukünftig durch die Carsharing-Fahrzeuge von Cambio ersetzt. Der Finanzdienstleister möchte sicherstellen, dass seine Mitarbeiter auf dem Weg zum Kundentermin eine unkomplizierte und effiziente Alternative der Fortbewegung nutzen können. Zugleich sollen die Fuhrparkkosten gesenkt werden.

Im Rahmen der neu geschlossenen Kooperation richtet der Bremer Carsharing- Dienstleister eigens eine Station mit fünf Fahrzeugen im Parkhaus direkt am Finanzzentrum „Am Brill“ ein. Die Sparkasse Bremen sichert sich für seine Mitarbeiter die exklusive Nutzung der Fahrzeuge von Montag bis Freitag während ihrer Geschäftszeiten. Am Abend und am Wochenende stehen die Autos auch allen anderen Kunden des Carsharing-Anbieters zur Verfügung.

Auch von den zahlreichen anderen Autos an den Cambio-Stationen im ganzen Bremer Stadtgebiet profitiert die Sparkasse Bremen, denn ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können auch diese für ihre Dienstfahrten nutzen. „Carsharing ist für uns eine gute Möglichkeit, die Dienstfahrten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ihren Kunden effizienter zu gestalten“, sagt Arne Beckefeld, Direktor Organisation Sparkasse Bremen. „Und zwar auf allen Ebenen: von der Buchung über die Wartung und Pflege der Fahrzeuge, bis zu den Fahrtenbüchern – vieles wird durch die neue Partnerschaft einfacher“.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkassen-Filialen in Walle (Wartburgplatz) und Schwachhausen (Schwachhauser Heerstraße/Kirchbachstraße) haben ihre Cambio- Dienstfahrzeuge ebenfalls direkt vor der Tür. Hier sind im Rahmen der Kooperation in den vergangenen Wochen bereits zwei neue Standorte entstanden, die – neben 72 weiteren cambio-Stationen im Bremer Stadtgebiet – für dienstliche und private Fahrten der Sparkassenmitarbeiter genutzt werden können.

„Wir sind stolz darauf, dass die Sparkasse Bremen als Marktführer in dieser neuen Form der Kooperation die Vorreiterrolle übernimmt.“, so Kerstin Homrighausen, Geschäftsführerin bei Cambio Bremen „Die Zusammenarbeit funktioniert auf allen Ebenen hervorragend, und es gibt schon viele Ideen für weitere gemeinsame Aktionen“. hjm

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.