News 10.02.2017

Lieber kaufen statt leasen

DB Rent startet neues Angebot

Die DB Rent setzt nun auf Kauffuhrparks und startet das Angebot „Fuhrparkmanagement Plus“. Dabei setzt man vor allem auf die Übernahme des Verwertungsrisikos und organisiert das Remarketing.

 - Björn Bender, Leiter Vertrieb DB Rent.
Björn Bender, Leiter Vertrieb DB Rent.
DB Rent

Die DB Rent bietet seit diesem Monat ein neues modulares Fuhrparkmanagement-Angebot. Das Besondere: Mit einer Kauf- und Marktpreisgarantie setzt der Dienstleister ab sofort seinen Fokus auf die Kaufflotte und rät seinen Kunden von Leasingmodellen ab. Kauft ein Fuhrparkkunde seine Dienstwagenflotte selbst ein, übernimmt die DB Rent das Verwertungsrisiko der Fahrzeuge und organisiert außerdem am Ende der geplanten Laufzeit das Remarketing.

„Geld für den Fahrzeugeinkauf ist weiterhin zu sehr günstigen Konditionen zu bekommen, hinzu kommen die veränderten Bilanzierungsrichtlinien ab 2018, wonach die Attraktivität von Leasing weiter sinken wird“, sagt Björn Bender, Leiter Vertrieb DB Rent. „Die Kaufflotte ist deshalb die attraktivere Option für unsere Kunden, weil im Vergleich zum Leasing deutlich weniger Zinspunkte gezahlt werden müssen und wir das Risiko der Vermarktung übernehmen. Diese Form des garantierten Ankaufs für Kaufflotten stellt eine echte Marktneuheit für unsere Kunden dar.“

Beim Ankauf stelle eine unabhängige Gutachterorganisation je nach Wunsch den Wert der Flotte oder auch einzelner Autos zum aktuellen Zeitpunkt fest. Diesen Preis zahle die DB Rent garantiert. Gleichzeitig biete das Fuhrparkmanagement eine deutschlandweite Rückgabemöglichkeit und Sofort-Auszahlung des Kaufpreises. Der Prozess sei für den Kunden nach der Begutachtung der Flotte abgeschlossen. Damit entfielen das Gewährleistungsrisiko und nahezu der komplette Aufwand beim Kunden.

Als Fullservice-Dienstleister übernehme die DB Rent auf Wunsch alle Aufgaben rund um den Fuhrpark, beginnend zum Beispiel mit der Fahrzeugauswahl und -beschaffung über alle anfallenden Services rund um die Fahrzeuge bis hin zum Remarketing der Fahrzeuge. Der Kunde könne sein Paket aus diesen Leistungen ganz individuell zusammenstellen. Das Angebot richte sich an Fuhrparkkunden mit einer Flottengröße ab 50 Fahrzeugen.

„Wer mit uns zusammenarbeitet, hat mit seinen Mobilitätslösungen keine Arbeit mehr. Wir übernehmen alle Abläufe, bei unseren Kunden ist kein Fuhrparkmanagementprozess mehr erforderlich“, so Björn Bender weiter. „Das funktioniert auch deshalb, weil wir auch bei Kunden mit kleineren Flotten nach wie vor auf persönliche Betreuung setzen.“ hjm

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.