Transporter 07.07.2010

Neuer Diesel für den Scudo

Auch Serienausstattung wurde erweitert

Ab sofort rundet ein weiteres Turbodiesel-Triebwerk das Motorenangebot des Fiat Scudo nach oben ab. Der neu entwickelte Zweiliter-Vierzylinder leistet dank eines Turboladers mit variabler Schaufelrad-Geometrie 121 kW (165 PS) und stellt damit die Sp

Ab sofort rundet ein weiteres Turbodiesel-Triebwerk das Motorenangebot des Fiat Scudo nach oben ab. Der neu entwickelte Zweiliter-Vierzylinder leistet dank eines Turboladers mit variabler Schaufelrad-Geometrie 121 kW (165 PS) und stellt damit die Spitzenmotorisierung der Baureihe dar. Darüber hinaus ist das Multijet-Triebwerk serienmäßig mit einem Dieselpartikelfilter (DPF) ausgestattet. Beide Karosserievarianten – Kastenwagen und Panorama – des Fiat Scudo 165 Multijet Power DPF erfüllen dadurch die Emissionsnorm Euro 5. Der Durchschnittsverbrauch beträgt laut Fiat 7,1 Liter/100 km (vorläufiger Wert).

In Kombination mit dem neuen Triebwerk verfügt der Fiat Scudo über eine erweiterte Serienausstattung. Bei der Basisversion SX des Kastenwagens (ab 23.500 Euro netto) sowie in der höherwertigen Ausstattungslinie ELX (ab 24.500 Euro netto) sind eine manuelle Klimaanlage sowie ESP mit integrierter Anti-Schlupfregelung (ASR) serienmäßig an Bord. Die Basisvariante Family (ab 26.700 Euro netto) des Fiat Scudo Panorama wurde um ESP inklusive ASR erweitert. In der Ausstattungsversion Executive (ab 29.400 Euro netto) sind zusätzlich Leichtmetallräder serienmäßig.

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.