Marktübersicht Versicherung

bfp - Versicherung

Wir geben einen Überblick über Anbieter in den Bereichen Flottenversicherung, einen Einblick in die Versicherungskooperationen der Leasinggesellschaften und die Problematik von Schadenkosten zu Versicherungsprämien.

Risk Management ǀ 15.09.2014

Qualitätsfrage

Die hohe Datenqualität in den Schadensreportings der Versicherer bietet eine gute Basis für das Risk Management. Versicherungs- und Schadenkosten gehören nach wie vor zu den größten Unwägbarkeiten im Fuhrparkmanagement. Immer noch müssen sich Fuhrparkchefs regelmäßig mit Prämienerhöhungen herumschlagen, immer noch bedeuten Reparaturkosten nach Unfällen sowie deren Folgekosten einen schmerzhaften Schlag ins Kontor. Zwar lässt sich nicht jede Eventualität vorhersehen, doch viele Ausgaben rund um Fahrzeugschäden lassen sich durch geschickte Präventionsmaßnahmen bereits im Vorfeld abfedern. Mehr »

Prämie aus der Black Box

Seit Jahren beißt sich die Kfz-Versicherungs-Katze in denselben Schwanz: Die Schadenzahlen steigen, die Versicherer heben die Prämien an oder verweigern sich manchen Fuhrparks sogar komplett. Viele wohlgemeinte Präventivmaßnahmen im Rahmen des Risk Management verhallen ungehört bei den Flottenbetreibern, also steigen die schadenzahlen und damit die Prämien weiter. Mehr »

Der Disziplinierungseffekt

Seit Jahresbeginn bietet die Sparkassen Direktversicherung für Privatkunden ein sogenanntes „Pay as you drive“-System (PAYD) an. Der Kfz-Versicherungstarif, der in seiner Höhe abhängig ist vom Fahrverhalten des Versicherten, hat lebhafte Diskussionen in der Versicherungswirtschaft sowie bei vielen Autofahrern ausgelöst. Vor allem von Datenschützern werden Vorbehalte gegenüber den Methoden der Erfassung und Speicherung der fahrerbezogenen Daten mittels Telematiksystem laut. Mehr »

Die Perspektive

Gastbeitrag von Christos Sakalidis, Aon Deutschland

Es gibt viele Methoden, das Thema Schadenmanagement zu organisieren. Die gängigste Variante ist die Freestyle-Methode, das heißt der Nutzer entscheidet situationsbedingt, was nach einem Schaden passieren soll. Eine ebenfalls weit verbreitete Methode ist das Schadenmanagement der Hersteller oder Leasinggesellschaften. Mehr »

Schlanke Prozesse HDI

Schlanke Prozesse

Flottenversicherer sollten die Kunden in jeder Hinsicht unterstützen. Denn mit einer günstigen Prämie allein ist es nicht getan. Die Kfz-Versicherer am Markt müssen sich vor allem über den Preis mit ihren Konkurrenten messen lassen. Dabei macht die Versicherung nur einen kleinen Teil der gesamten Fuhrparkkosten aus. Hinter dem vermeintlich günstigen Angebot kann ein Flottenversicherer mit komplizierten Prozessen in der Tagesarbeit stecken, und am Ende des Tages zahlt der Kunde drauf. Mehr »

kostenlosen Newsletter abonnieren!

E-Mail:

Aktuelles Heft

          


Heftarchiv

© Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
powered by SiteFusion