Image
Der Notbremsassistent schützt auch Passanten und Radfahrer – so er denn im Transporter vorhanden ist.
Foto: ADAC
Der Notbremsassistent schützt auch Passanten und Radfahrer – so er denn im Transporter vorhanden ist.

Transporter

ADAC sind Transporter zu unsicher

Der Automobilclub empfiehlt nur die Hälfte der aktuellen Transportermodelle, weil viele von ihnen nicht über geeignete Assistenzsysteme verfügen.

Wegen fehlender Assistenzsysteme hält der ADAC die Mehrzahl der aktuellen Transportermodelle für nicht empfehlenswert. Der Club hatte gemeinsam mit der europäischen Sicherheitsorganisation Euro NCAP 19 Lieferwagen-Modelle einem Crashtest und einer technischen Bewertung unterzogen; keines der Fahrzeuge war demnach serienmäßig mit Systemen wie einem Notbremsassistenten ausgerüstet. Lediglich der Gurtwarner zählte zum Standard.

Der ADAC kritisiert, dass die Hersteller bei den günstigen Basismodellen an der Sicherheit sparen, obwohl die Technik verfügbar ist und in absehbarer Zeit eh zur Pflichtausstattung wird. Seit diesem Jahr müssen neu auf den Markt gebrachte Pkw und leichte Nutzfahrzeuge unter anderem mit Notbremssystemen und Spurhalteassistenten ausgestattet werden. Für alle Neufahrzeuge gilt das ab 2024. (Holger Holzer/SP-X/dnr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!