Foto: AFC

Schadenmanagement

AFC präsentiert neues Schadenanalyse-Tool

Das Schaden- und Risikomanagement-Unternehmen AFC Auto Fleet Control GmbH (AFC) bietet nun eine neues Analysetool an.

Die AFC, nach eigenen Angaben Marktführer für innovative, digitale Lösungen im rund um Fahrzeugflotten, bietet Fuhrparkbetreibern und Flottenchefs jetzt vielfältige Möglichkeiten des Benchmarkings im Schadenmanagement. Sie sollen für noch mehr Transparenz zur Reduktion von Schadenkosten im Fuhrpark sorgen, so AFC.

Dank der intelligenten Verknüpfung von „Einzelschaden-Reporting-Bibliothek“ (esrBIB) mit dem Kundenportal erhielten Fuhrparkmanager ganz neue Analyse-Möglichkeiten von Flottenschäden: Beispielsweise ließen sich die Reparaturkosten verschiedener Automarken des Fuhrparks vergleichen, Kostenanteile von Dienstfahrten und Privatfahrten auswerten oder einzelne Fahrzeugsegmente oder Regionen gegenüberstellen.

Wie kann man die Kosten senken?

Ermöglicht werde das Benchmarking durch leistungsstarke Filterfunktionen im Analysetool, mit der Fuhrparkmanager einzelne Schadengruppen selektieren und auswerten können. So ließen sich Fuhrparks auf einfache Weise in Bezug auf Schadenprävention und Risikomanagement noch weiter optimieren und damit Kosten senken.

Zudem habe AFC seiner virtuellen Schadenbibliothek esrBIB ein frisches Layout verpasst und um überraschende Komponenten erweitert: Visuell überarbeitet, erhalte der Nutzer etwa eine dynamische, schriftliche Zusammenfassung des Schadens für den schnellen Überblick. In Bezug auf Aussehen und Benutzerfreundlichkeit ähnelt sie jetzt dem im vergangenen Jahr gelaunchten Einzelschadenakte Track+Interact, mit der Fuhrparkleiter exakt sehen können, wann, wo und wie ein Schaden entstanden ist. Sämtliche Dokumente, Bearbeitungsstände und Informationen zum Schaden würden in Echtzeit dargestellt und visualisiert. Fuhrparkmanager könnten somit auf einen Blick erkennen, ob bei einem Schaden kurzfristiger Handlungsbedarf besteht. hjm

Dem Thema Schadenmanagement widmet sich auch ein Seminar im Rahmen der bfp-AKADEMIE. Weitere Infos finden Sie hier.

Foto: momius - Fotolia

Risikomanagement im Fuhrpark

Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht

So dichtete Joachim Ringelnatz. Auch Fuhrparkmanager sollten trotz Risiken und neuer Techniken nicht verzweifeln, sondern einige wichtige Tipps beherzigen.

Foto: smspsy - stock.adobe.com

Versicherungstrends

Mehr Effizienz mit der Flottenversicherung

Ein breites Mobilitätsangebot und Fahrassistenzsysteme prägen die Versicherungsbranche. Die konstante Schaden-Kosten-Quote ist auch für die Kunden positiv.

Foto: Romolo Tavani - stock.adobe.com

Trends im Riskmanagement

Riskmanagement: Deutliche Effekte spürbar

Wer professionelles Riskmanagement betreibt, profitiert. Von mehr Sicherheit, aber auch von spürbaren Kosteneinsparungen.

Foto: © Monkey Business Images - Corbis. All Rights Reserved.

Versicherung

Versicherung: Viele Fuhrparks setzen auf Preiswürdigkeit

Dataforce hat erneut eine Versicherungsanalyse des Flottenmarkts durchgeführt: Die Allianz dominiert den Markt weiterhin – aber nicht überall.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!