Foto: Volkswagen AG

Bessere Luft im Auto

Aktivkohlefilter bei Volkswagen jetzt serienmäßig

(Nicht nur) Allergiker können durchatmen: Der Aktivkohlefilter für den Innenraum filtert Pollen, Bakterien, Schimmelpilze und Feinstaub aus der Luft.

Inhaltsverzeichnis

Volkswagen stattet ab sofort all seine Modelle serienmäßig mit einem Aktivkohlefilter im Innenraum aus. Diese Filtertechnik ist bereits seit langem als Teil der Volkswagen "Air Care Climatronic" optional erhältlich: Pollen, Bakterien und Schimmelpilze sowie Feinstaub werden herausgefiltert, bevor sie durch die Lüftung in den Innenraum gelangen können.

Darüber hinaus wandelt die Filtertechnik mit Aktivkohlebeschichtung auch Schadgase wie beispielsweise Stickstoffdioxid um, welches beim Verbrennungsprozess entsteht. So bleibt die Luft im Innenraum sauber und wird weniger belastet.

Gesundheit im Auto: mehr als nur gute Sitze

Das Fahrzeug ist ein Arbeitsplatz – und der verdient genauso viel Aufmerksamkeit wie ein Schreibtisch. Das können Fuhrparkmanager tun.
Artikel lesen >

Partikel können allergische Reaktionen auslösen

Pollen, Bakterien und andere Kleinstpartikel können zu allergischen Reaktionen führen, außerdem macht mangelnde Frischluft im Innenraum rasch müde und unkonzentriert.

Volkswagen bietet bereits für eine Vielzahl von Modellen Klimasysteme an. So nutzt das Luftreinigungssystem "Air Care Climatronic" einen Luftgütesensor, der durch Aktivkohle mit Allergenbeschichtung leistungsfähiger ist als ein klassischer Pollenfilter. Auch kleinste Allergene werden hiermit ausgeschaltet.

Guter Gesamteindruck: Aufbereitung lässt das Fahrzeug glänzen

Wie läuft die optische Aufbereitung eines Fahrzeugs vor der Leasingrückgabe ab? Und was hat der Kunde davon? bfp fuhrpark & management war vor Ort dabei.
Artikel lesen >

Luftgütesensor misst Belastung

Bei Aktivierung der Air Care Funktion im Bedienmenü der Klimaanlage setzt die Umluftfunktion ein und die Innenraumluft wird ständig mit dem Filtersystem gereinigt. Im Bedarfsfall wird Frischluft beigemischt, so dass die Luftqualität auf einem konstant hohen Niveau bleibt. Der Luftgütesensor registriert auch im Millisekundentakt eine zu hohe Schadstoffbelastung der Außenluft und schaltet im Bedarfsfall vollständig in den Umluftbetrieb.

Auch ältere Fahrzeuge können größtenteils nachträglich mit dem Filter ausgerüstet werden. (cr)

Klimaanlage ist nicht gleich Klimaanlage

Kühlung ist auch das richtige Stichwort, wenn es um die Klimaanlage geht. Heutzutage ist sie fast immer ein fester Bestandteil der Car-Policy. Unterschiede gibt es jedoch hinsichtlich des Leistungsumfanges. Beispielsweise bietet das Basismodell des Opel Astra (ab 17.550 Euro) eine manuell einstellbare Klimaanlage mit Partikel- und Aktivkohlefilter. Ab der Ausstattungsversion Edition ist dann eine Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik (390 Euro) erhältlich.

Klimaanlage im Auto

Prima Klima – und noch viele Vorteile mehr

Die Klimaanlage im Auto ist eine eigentlich unverzichtbare (Sonder-)Ausstattung. Sie ist längst nicht nur eine Frage des Komforts.

Abgasskandal

Abgasskandal: Diesel- und Benzinmotoren im Vergleich

Abgasskandal und drohende Fahrverbote bringen den Dieselmotor in Verruf. Doch sind die Benziner wirklich so viel sauberer?

Ratgeber

Mit Heuschnupfen im Dienstwagen

Gerade Fahrer, die viel unterwegs sind, sollten ein paar Dinge beachten, um sich und andere bei Heuschnupfen nicht in Gefahr zu bringen.

Whitepaper Fuehrerschein

Whitepaper Führerscheinkontrolle

Laden Sie sich das kostenlose Whitepaper zum Thema Führerscheinkontrolle – Negative Rechtsfolgen vermeiden herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Straf- und zivilrechtliche Konsequenzen
  • Führerscheinkontrolle – wann und wie oft?
  • Manuelle Führerscheinkontrolle
  • Checkliste für die manuelle Führerscheinkontrolle

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!