Foto: AUDI AG

SUV-Coupé

Audi E-Tron Sportback mit LED Matrix-Scheinwerfern

Mit einer Batterieladung kommt das elektrische SUV-Coupé bis zu 446 Kilometer weit. Audi will den E-Tron Sportback im Frühling 2020 auf den Markt bringen.

Inhaltsverzeichnis

Audi stellt das zweite Modell seiner E-tron-Baureihe vor: Das SUV-Coupé Audi E-Tron Sportback mit bis zu 300 kW Leistung und fährt mit einer Batterieladung bis zu 446 Kilometer weit. Neu sind seine digitalen Matrix LED-Scheinwerfer. Der Audi E-Tron Sportback, der in Brüssel vom Band läuft, ist ab Ende November bestellbar, die Markteinführung für Europa ist im Frühjahr 2020 geplant.

Zwei Leistungsvarianten

In Deutschland wird der E-Tron Sportback in zwei Leistungsvarianten erhältlich sein, der Einstiegspreis startet bei 57.794 Euro (zzgl. 19 Prozent MWSt.). Zur Einführung bietet Audi das limitierte Editionsmodell "edition one" in der Lackierung Plasmablau an. Insgesamt stehen für das rein elektrisch angetriebene SUV-Coupé 13 Lackierungen zur Wahl, darunter die für den E-tron Sportback exklusive Farbe Plasmablau Metallic.

Der Audi E-Tron Sportback Platz für fünf Personen nebst Gepäck. Inklusive des 60 Liter großen Staufachs unter der Frontklappe beträgt das Ladevolumen 615 Liter. Durch Umklappen der Lehnen wächst der Stauraum auf 1.655 Liter.

Optional sind die virtuellen Außenspiegel, in die kleine Kameras integriert sind. Ihre Bilder erscheinen auf OLED-Displays im Übergang zwischen Instrumententafel und Tür. Die Spiegel passen sich automatisch an drei Fahrsituationen an: auf der Autobahn, beim Abbiegen und beim Parken.

Audi on demand wird weiter ausgebaut

Audi will seinen neuen Mobilitätsdienst in Deutschland ausrollen. Gemeinsam mit Kooperationspartner Sixt werden auch Standorte an Flughäfen und Bahnhöfen angebunden.
Artikel lesen >

Digitale Matrix LED-Scheiwerfer

Die digitalen Matrix-LED-Scheinwerfer stehen erstmals in der Großserie als Ausstattung zur Verfügung. Ihr Licht ist in winzige Pixel zerlegt und lässt sich präzise steuern. In Engstellen erleichtert es die sichere Spurmittenführung und zeigt Position des Fahrzeugs im Fahrstreifen an. Das digitale Licht soll das Angebot im Audi E-Tron ab Mitte 2020 erweitern.

Im Audi E-Tron Sportback 55 quattro befindet sich an jeder Achse ein Asynchron-Elektromotor, der von einer Leistungselektronik mit Drehstrom versorgt wird. Mit einer Leistung von 265 kW und 561 Nm Drehmoment treiben die beiden E-Maschinen das SUV-Coupé an. Der Wagen beschleunigt in 6,6 Sekunden auf 100 km/h.

Audi bietet Lade-, Park- und Shuttle-Service am Flughafen

Besitzer von E-Autos oder Plug-in Hybriden können ihr Fahrzeug während ihrer Flugreise am Münchener Flughafen gratis parken und laden. Die Aktion ist zeitlich begrenzt.
Artikel lesen >

Schnellladen in einer halben Stunde

Wechselt der Fahrer von Fahrstufe D zu S und tritt das Fahrpedal voll durch, aktiviert er den Boost-Modus. Hier produziert der Antrieb für acht Sekunden 300 kW Leistung und 664 Nm Drehmoment. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert das SUV-Coupé dann in 5,7 Sekunden.

Auf Langstrecken kann der Audi E-Tron Sportback an Schnellladesäulen Gleichstrom (DC) mit bis zu 150 kW laden. In einer knappen halben Stunde erreicht die Batterie dadurch 80 Prozent ihrer Kapazität. Beim Laden an öffentlichen Wechselstrom-Säulen (AC) erreicht die Leistung bis zu 11 kW, mit einem optionalen zweiten Ladegerät im Auto, das im Sommer 2020 zur Verfügung stehen wird, steigt sie auf 22 kW. (cr)

Starker SUV-Stromer

Neuer Audi e-tron: Vier Ringe unter Strom

Mit dem e-tron hat Audi sein erstes rein elektrisch betriebenes Serienauto vorgestellt. Zu Preisen ab 80.000 Euro kommt das SUV im Dezember in den Handel.

bfp hat ihn schon gefahren

Kompromisse reduziert: Audi e-tron schafft 300 echte Kilometer

Mit einer guten Ladestrategie kann der neue Audi e-tron damit eine Alternative im Fuhrpark sein. Mitglieder der Führungsetage setzen auf alle Fälle ein Zeichen.

Sportlich-dynamisch

Audi A1 Sportback: Ur-Quattro als Vorbild

Mehr Platz im Passagierabteil, ein gewachsenes Kofferraumvolumen, dazu ein sportlicher Auftritt - der Audi A1 Sportback hat in der zweiten Generation das Zeug dazu, in so manchem Fuhrpark Einzug zu halten.

Weltpremiere in Los Angeles

Audi e-tron GT: Viertüriges Coupé unter Strom

Audi treibt die Elektromobilität weiter voran. Die Markteinführung des e-tron steht kurz bevor. Weitere Modelle folgen Schlag auf Schlag.

Whitepaper Fuehrerschein

Whitepaper Führerscheinkontrolle

Laden Sie sich das kostenlose Whitepaper zum Thema Führerscheinkontrolle – Negative Rechtsfolgen vermeiden herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Straf- und zivilrechtliche Konsequenzen
  • Führerscheinkontrolle – wann und wie oft?
  • Manuelle Führerscheinkontrolle
  • Checkliste für die manuelle Führerscheinkontrolle

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!