Foto: AUDI AG

Erst Deutschland, dann Europa

Audi on demand wird weiter ausgebaut

Audi will seinen neuen Mobilitätsdienst in Deutschland ausrollen. Gemeinsam mit Kooperationspartner Sixt werden auch Standorte an Flughäfen und Bahnhöfen angebunden.

Audi will seinen kürzlich gestarteten Mobilitätsdienst Audi on demand in Deutschland mit den Handelspartnern und Kooperationspartner Sixt erweitern. Bereits seit September ist Audi on demand an 15 Standorten im deutschen Handel verfügbar und wird sukzessive weiter ausgebaut.

Flughäfen und Bahnhöfe

Neu über Audi on demand angebunden sind jetzt zudem 50 ausgewählte Sixt-Stationen, die die Handelsstandorte an Flughäfen und Bahnhöfen ergänzen. Dort können Kunden ihr gewünschtes Audi-Modell buchen und abholen.

Bis Ende des Jahres soll die Zahl der deutschen Standorte auf 100 anwachsen, ab 2020 erfolgt sukzessive der Roll-out in Europa.

Audi on demand startet in Ingolstadt

Audi weitet sein Mobilitätsnetz aus. Neben dem Premium-Service ist unter anderem auch eine Kooperation mit Sixt geplant.
Artikel lesen >

Interessierte Kunden in Deutschland wählen über die neue Audi-on-demand-Webseite oder die App ihren Wunschstandort zur Abholung des Fahrzeuges und ihr gewünschtes Modell aus. Zur Auswahl stehen die neuesten Produkte der Marke. Die Nutzungsdauer ist flexibel von einer Stunde bis zu einem Jahr. (cr)

Exklusiver Premiumdienst

Audi on demand startet in Ingolstadt

Audi weitet sein Mobilitätsnetz aus. Neben dem Premium-Service ist unter anderem auch eine Kooperation mit Sixt geplant.

Flexibilität ist gefragt

Autovermietung für Business Kunden – es wird spannend

Flottenmanager haben heute viele Alternativen und müssen sich nicht unbedingt durch die oft unübersichtlichen Tarifdschungel der Vermieter quälen. Wo steht die Autovermietung für Business Kunden heute und wo fährt sie hin?

"Mitarbeiter sind nun flexibel mobil"

in-tech betreibt Corporate Carsharing mit DriveNow

Mit der Kooperation will das Unternehmen seinen Fuhrpark modernisieren und effizienter gestalten. Eine Case Study.

Carsharing: Joint-Venture "Share Now"

Share Now integriert alle Autos in eine App

Share Now transformiert alle Fahrzeuge in eine App: Ab dem 14. Januar können Kunden auf insgesamt 7.200 Autos in Deutschland zugreifen.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!