Image
lexus-esultra-luxury.jpeg
Foto: Lexus

Facelift

Auffrischungskur für den Lexus ES

Manches ist neu, doch beim Antrieb setzen die Japaner weiterhin auf die bekannte Lösung.

Auf der Auto Shanghai (bis 28. April) zeigt Lexus den überarbeiteten ES. Optisch fällt die 4,98 Meter lange Limousine durch einen modifizierten Kühlergrill sowie schlankere Scheinwerfer auf. Die digitalen Außenspiegel haben ein Update erhalten, um ihre Bildqualität zu verbessern.

Display als Multifunktionsbedieneinheit

Neue Leichtmetallfelgen in 17-, 18- und 19-Zoll-Größen gehören ebenfalls zur Modellpflege. Im Innenraum kommt jetzt in der Spitzenversion ein 12,3-Zoll-großes Display als Multifunktionsbedieneinheit zum Einsatz. Die Top-Version F-Sport verfügt über ein adaptiv variables Fahrwerk.

Erhöhte Sicherheit

Außerdem erweitert Lexus das Assistenten-Angebot des ES. Der Notbrems-Helfer erkennt jetzt auch Fahrradfahrer. Zudem warnt ein Kreuzungsassistent beim Abbiegen vor entgegenkommenden Fahrzeugen sowie die Straße überquerenden Fußgängern.

Der Antrieb bleibt unverändert. Wie gehabt wird die Limousine in Deutschland ausschließlich mit einem 160 kW/218 PS starkem Hybridantrieb angeboten. (Elfriede Munsch/SP-X/JL)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!