Foto: tatomm - stock.adobe.com

Diese Instanzen müssen informiert werden

Auto geklaut: Was ist zu tun?

Ist das Auto plötzlich weg, kommt erstmal der Schock. Dann sollte der Wagenbesitzer aber besonnen reagieren. Wichtige Hinweise.

Inhaltsverzeichnis

Wer zunächst kurz durchatmet und nachdenkt, kommt vielleicht auf eine alternative Erklärung für das Fehlen des Autos. Sei es, dass man den Standort verwechselt. Oder sei es, dass das Auto im Halteverbot stand und daher abgeschleppt wurde. Im Zweifel lohnt ein entsprechender Anruf bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle.

Sofort Anzeige erstatten

Ist beides nicht der Fall, muss man so schnell wie möglich Anzeige erstatten. Das erledigt man schriftlich unter Vorlage des Fahrzeugscheins und des Personalausweises bei der Polizei.

Dabei sollten unbedingt korrekte Angaben zum Fahrzeug und auch zum Kilometerstand gemacht werden, sonst kann es später Probleme mit der Versicherung geben. Welche Gegenstände im gestohlenen Fahrzeug waren, wird ebenfalls notiert. Die Beamten stellen anschließend ein Protokoll aus, das bei der Versicherung eingereicht wird.

Diebe haben es häufig auf fest eingebaute Navigationsgeräte in Dienstwagen abgesehen. Aber der Versicherer erstattet oft nicht den gesamten Wert. So kann man sich schützen.
Artikel lesen >

Versicherung informieren und Auto abmelden

Diebstahl ist von der Teilkasko-Versicherung gedeckt. Die Assekuranz sollte schnellstmöglich, spätestens aber binnen einer Woche nach dem Diebstahl, informiert werden. Außerdem muss der Halter das Fahrzeug beim Straßenverkehrsamt abmelden, dazu braucht er die Fahrzeugpapiere und die polizeiliche Bestätigung über die Diebstahlsanzeige.

Damit der Schaden von der Versicherung reguliert werden kann, müssen die Fahrzeugpapiere, die Schlüssel sowie Kauf- oder Reparatur-Rechnungen und gegebenenfalls Fotos des Autos zusammen mit der Schadenanzeige an den Versicherer gesendet werden. Vorsichtshalber sollte man vorher Kopien der Unterlagen machen.

Wird das komplette Fahrzeug gestohlen, ersetzt die Versicherung in der Regel nur den Wiederbeschaffungs- oder Zeitwert des Fahrzeugs. Wer den vollen Kaufpreis zurückhaben will, sollte einen Tarif mit Kaufpreisgarantie wählen. Der Ersatz des vollen Betrages wird allerdings auch nur zwölf, manchmal 24 Monate garantiert. (SP-X/cr)

Recht

Wenn das Kennzeichen gestohlen wurde

Ist das Autokennzeichen weg, sollte man möglichst schnell die Polizei informieren. Was sonst noch zu tun ist ...

Sicherheit

Wenn der Autoschlüssel weg ist

Verlegt, verloren oder gestohlen - wenn der Autoschlüssel verschwunden ist, sollten die Besitzer schnell handeln.

VIRTUELLE AUTOSCHLÜSSEL

Sicherheitsregeln für Programmierung und Nutzung

Das Handy soll in Zukunft den Autoschlüssel ersetzen. Die Allianz-Versicherung fordert nun einheitliche Regeln für die Nutzungsberechtigungen virtueller Autoschlüssel.

Navi geklaut: Was zahlt die Versicherung?

Hochwertige Dienstwagen sind regelmäßig mit fest eingebauten Navigationsgeräten augerüstet. Je nach Hersteller sind sie begehrte Objekte für Diebe. In nur wenigen Minuten ist ein Navigationssystem ausgebaut - und der Schaden erheblich.

Abzüge für Einbau eines neuen Navis

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!