Foto: © Lane Oatey/Blue Jean Images - Corbis. All Rights Reserved.

GESCHÄFTSBERICHT 2018

Autovermieter Enterprise erzielt Rekordergebnisse

Sein zum 31. Juli beendetes Geschäftsjahr 2018 schloss der Autovermieter Enterprise Holdings mit verschiedenen Bestwerten ab.

Strategische Zukäufe & Investitionen

Enterprise Holdings verfolgt nach eigenen Angaben die Strategie, in Technologien und Geschäftsmodelle zu investieren, die nicht nur die Entwicklung von Transport- und Mobilitätslösungen vorantreiben, sondern auch die Kundenzufriedenheit in einem sich rapide wandelnden Marktumfeld steigern. Den bislang größten Zukauf tätigte Enterprise mit dem Erwerb der Mietwagenmarken National Car Rental und Alamo Rent A Car im Jahr 2007. Seit 2008 hat Enterprise Holdings fast 2,4 Milliarden US-Dollar für Zukäufe und Investitionen in Unternehmen in den USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Irland, Spanien, Brasilien und China ausgegeben. Zu den Akquisitionen gehören Mietwagenunternehmen, Carsharing-Anbieter, Technologieplattformen und Franchise-Betriebe.

Enterprise Holdings tätigt seine Investments über die hundertprozentige Tochtergesellschaft Clayton Venture Partners. Der Fokus liegt dabei auf „Post Revenue“-Unternehmen in den Bereichen Transporttechnologie und Mobilität. Im Geschäftsjahr 2018 investierte Enterprise Holdings zum Beispiel in „Mobi“, ein Technologieunternehmen, das Lösungen für Echtzeit-Routing, -Bewertung und -Planung bietet, und in „Migo“, eine multimodale Metasuch-App für den Bodentransport.

Verschiedene Partnerschaften zur Steigerung der Kundenzufriedenheit

Während Enterprise Holdings mit der Investition in neue Technologien den Grundstein für zukünftige Dienstleistungen legt, setzt das Unternehmen auch auf Innovationen und Problemlösungen, die die Kunden dabei unterstützen, ihre aktuellen Mobilitätsbedürfnisse zu erfüllen. Im Geschäftsjahr 2018 waren das zum Beispiel: eine Partnerschaft mit Voyage, einem Unternehmen, das autonome Fahrzeugoptionen für Gemeinden in Nordamerika entwickelt; eine Teilnahme an einem New York City Carsharing-Programm, das Hunderte von Parkplätzen in mehr als einem Dutzend Vierteln in vier Stadtteilen vorsieht; der Start der Marketingkampagne „Move Forward“, die darstellt, wie Innovatoren die Transporttechnologie zur Verbesserung moderner Städte einsetzen.

„Nichts ist für uns wichtiger als die exzellente Betreuung unserer Kunden über alle Marken und Geschäftsfelder hinweg. Aus diesem Grund sind wir von Jahr zu Jahr erfolgreicher", sagt Christine Taylor, Chief Operations Officer von Enterprise Holdings und Enkelin des Unternehmensgründers. „Unser Erfolg im hart umkämpften Mobilitätssektor spiegelt unsere Unternehmenskultur und unseren tief verwurzelten Service- und Innovationsgeist wider.“

Neben den Mietwagen-Services tragen noch die folgenden Geschäftsbereiche das Logo von Enterprise: Enterprise CarShare & CarClub; Enterprise Fleet Management (Leasing); Enterprise Car Sales; Enterprise Truck Rental & Flex-E-Rent; Exotic Car Collection by Enterprise; Zimride by Enterprise und Commute by Enterprise (Vanpooling).

Enterprise Holdings und Enterprise Fleet Management befinden sich im Besitz der Familie Taylor aus St. Louis und veröffentlichen als Privatunternehmen keine Informationen über Jahresgewinne. Beide Unternehmen beendeten ihr Geschäftsjahr am 31. Juli. (AA)

"Service-Portfolio vergrößern"

Enterprise will Deem kaufen

Damit will der Autovermieter die Entwicklungen von Mobilitätslösungen in der Branche vorantreiben. Den Kaufpreis will der US-Riese nicht verraten.

"Kernkompetenzen bündeln"

Europa Service und Starcar schließen sich zusammen

Die Autovermieter Europa Service und Starcar sind künftig unter einem Dach. Gemeinsam wollen sie digitale Innovationen forcieren.

Abo-Service in der Mietwagenbranche

Neues Abo-Modell von Enterprise in den USA

Enterprise Holdings hat einen neuen Abo-Service für Mietfahrzeuge in den USA eingeführt. "Subscribe with Enterprise" startete nun in drei US-Staaten.

Geschäftsjahr 2018

Zahl der car2go-Kunden um ein Fünftel gewachsen

Der Carsharing-Anbieter verzeichnete im Jahr 2018 mehr als 25 Millionen Anmietungen weltweit. Die meisten Kunden hat das Unternehmen in Berlin, Chongqing in China und Madrid.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!