Image
Foto: Babor

Ladeinfrastruktur

Babor beauftragt Elexon mit Ladeinfrastruktur

Der Kosmetikhersteller elektrifiziert seinen Fuhrpark und nimmt für den Aufbau der Ladeinfrastruktur Dienstleistungen von Elexon in Anspruch.

Am Hauptstandort des Kosmetikherstellers Babor in Aachen sollen Ladesäulen und Photovoltaikanlagen entstehen, die den viel genutzten Vertreter-Fuhrpark künftig CO2-neutral machen sollen. Klimaneutralität konnte Babor als Unternehmen bereits 2020 erreichen. Die Emissionen des Fuhrparks sollen durch das Dienstleistungspaket von Elexon künftig um weitere 80 Prozent reduziert werden. Das gesamte Unternehmen will bis 2025 die Hälfte seiner bisherigen Emissionen einsparen.

Die Ladeinfrastruktur soll mit kostenlosem, regenerativem Öko-Ladestrom gespeist werden. Aktuell stellt das Unternehmen die gesamte Firmenflotte auf E-Autos um. Leasing-Diensträder fördert das Kosmetikunternehmen mit bis zu 100 Prozent inklusive der Versicherung und Wartung. Auch Fahrgemeinschaften und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs bezuschusst Babor. (deg)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!