Image
Autobahn-Raststaette.jpeg
Foto: ADAC
Bei Raststätten sind die Preise meist gesalzen. Günstiger ist – je nach Verfügbarkeit – der Umweg zum Autohof.

Raststätten-Vergleich

Belegte Brötchen für fünf Euro

Der Automobilclub ADAC ging der Frage nach, ob Autobahnreisende lieber an der Raststätte oder beim meist günstigeren Autohof einkehren sollten.

Autobahnreisenden stellt sich immer wieder die Frage, ob sie für eine Pause an die nahe Raststätte oder vielleicht doch auf einen autobahnnahen Autohof fahren sollen. Aus finanzieller Hinsicht kann es sich durchaus lohnen, die Autobahn zu verlassen. Wie der ADAC in einem Vergleichstest festgestellt hat, werden auf den Raststätten für die allermeisten Produkte sowie für den Sprit nämlich wesentlich höhere Preise als auf Autohöfen aufgerufen.

Bei dem Vergleich haben die Tester Preise an insgesamt 70 Raststätten und Autohöfen in 14 Produktkategorien überprüft. In 13 Kategorien gab es auf den Autohöfen die günstigeren Preise. So kosteten zum Beispiel 0,5-Liter-Wasserflaschen auf den Raststätten im Schnitt 51 Prozent mehr, bei belegten Brötchen, süß gefüllten Croissants oder Colaflaschen waren es rund ein Drittel mehr. Beim Vergleich von Einzelpreisen zeigten sich zum Teil sogar sehr hohe Preisspannen.

Autohöfe in der Regel günstiger

Handdesinfektionsmittel (50 ml) wurden für 50 Cent wie auch 5,99 Euro angeboten, bei belegten Brötchen lag die Bandbreite zwischen 1,69 und 4,99 Euro, Schnitzel kosteten von 5,20 bis 14,90 Euro. Wobei speziell beim Schnitzel das jeweils teuerste als auch günstigste Angebot auf Autohöfen gefunden wurde.

Die Toilettennutzung war auf fast allen Raststätten kostenpflichtig, bei den Autohöfen war dies in rund der Hälfte der Fälle so. Bei rund einem Viertel der Autohöfe gab es für die Toilettengebühr einen Gutschein, der allerdings nur an Ort und Stelle einlösbar war.

Schließlich zeigten sich bei einer Recherche der Spritpreise über die Markttransparenzstelle ebenfalls deutliche Unterschiede. Benzin und Diesel waren im Schnitt auf Autohöfen um 26 beziehungsweise 25 Cent günstiger je Liter. Im Einzelfall wurden Differenzen von 39 beziehungsweise 34 Cent ermittelt. (Mario Hommen/SP-X/dnr)

Carsharing

Studie belegt positive Carsharing-Auswirkungen

Eine unter Berlinger Car2Go-Nutzern durchgeführte Umfrage brachte interessante Ergebnisse zutage. So ersetze jedes Car2Go bis zu 15,8 Privatfahrzeuge.

Foto: Athlon Germany

Übergabe

Fünf Transporter für AO Deutschland

Der Fullservice-Leasingspezialist Athlon Germany hat nun fünf Transporter an den Online-Händler AO Deutschland übergeben.

Foto: Volvo

Fahrassistenzsysteme

Fünf Fahrassistenten für mehr Sicherheit

Unter dem heute vielseitigen Angebot an Assistenzsystemen fällt es schwer zu erkennen, welche Alltagshelfer wirklich nützlich für die Sicherheit des Fahrers sind. Diese fünf Assistenten sind es.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!