Image
Seat Arona 1.0 TSI FR: 44 oder 40 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Foto: Seat
In unserem Betriebskosten-Vergleich setzt sich der Seat Arona 1.0 TSI FR als günstigstes Modell an die Spitze des Rankings.

TCO-Vergleich

Betriebskosten kleine SUVs: Leistung nicht immer teuer

SUVs gibt´s auch im Mini-Format, und das in steigender Zahl. Grund genug, die Betriebskosten der kleinen Trendautos unter die Lupe zu nehmen.

Klein aber erfolgreich, das sind B-Segment-SUVs. Kaum größer als Polo, Fiesta und Co. bringen sie doch ein wenig Abenteuerlust in den Alltag. Und wieseln trotzdem flink auch durch enge Straßenschluchten. Aber bedeutet klein auch günstig im Unterhalt? bfp FUHRPARK & MANAGEMENT hat sich die Betriebskosten beliebter kleiner SUVs mit Benzinmotor genauer angeschaut.

Unterschiedliche TCO bei Konzern-Geschwistern

Zwischen 110 und maximal 140 PS leisten unsere Probanden, als jährliche Fahrleistung haben wir 15.000 Kilometer angesetzt. Das Ergebnis der Betriebskostenberechnung: Wirklich günstig sind die kleinen SUVs nicht immer. Knapp 44 Cent je Kilometer kostet das in diesem Vergleich günstigste Modell, der Seat Arona 1.0 TSI FR, wenn man es 36 Monate fährt. Bei 48 Monaten Haltedauer sind es rund 40 Cent. Während sein gleich starker Konzern-Bruder VW T-Cross mit 45 beziehungsweise 42 Cent auf Rang zwei folgt, kommt der technisch ebenfalls identische Skoda Kamiq auf deutlich höhere 48 und 45 Cent.

Am teuersten erweist sich in diesem Vergleich der Fiat 500 X 1.0 Firefly Turbo Sport. Bei knapp 55 beziehungsweise 51 Cent liegen seine Betriebskosten je Kilometer. Das zweitteuerste Modell in unserer Liste, der Renault Captur TCe 140 Intens, hält mit 53 und 51 Cent zumindest bei 36 Monaten Haltedauer noch ein wenig Abstand. Aber: Während im Italiener 120 PS für Vortrieb sorgen, sind es im Franzosen 140. Und: Auch Opel Mokka und Peugeot 2008 sind mit ihren 130 PS bei 36 und 48 Monaten Haltedauer deutlich günstiger im Unterhalt als der schwächere Fiat. Sie lassen sich bereits für 48 beziehungsweise 45 Cent (Opel) oder 50 beziehungsweise 47 Cent je Kilometer (Peugeot) fahren. (cfm)

Seat Arona 1.0 TSI FR: 44 oder 40 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Seat Arona 1.0 TSI FR: 44 oder 40 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
VW T-Cross 1.0 TSI OPF Life: 45 oder 42 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
VW T-Cross 1.0 TSI OPF Life: 45 oder 42 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Hyundai Kona 1.0 T-GDI Pure: 46 oder 43 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Hyundai Kona 1.0 T-GDI Pure: 46 oder 43 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Nissan Juke 1.0 DIG-T Visia: 46 oder 44 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Nissan Juke 1.0 DIG-T Visia: 46 oder 44 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Ford Puma 1.0 Eco Boost Titanium Hybrid: 48 oder 45 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Ford Puma 1.0 Eco Boost Titanium Hybrid: 48 oder 45 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Skoda Kamiq 1.0 TSI Style: 48 oder 45 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Skoda Kamiq 1.0 TSI Style: 48 oder 45 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Opel Mokka 1.2 DI Turbo Edition: 48 oder 45 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Opel Mokka 1.2 DI Turbo Edition: 48 oder 45 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Peugeot 2008 1.2 Pure Tech Active: 50 oder 47 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Peugeot 2008 1.2 Pure Tech Active: 50 oder 47 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Renault Captur TCe 140 Intens: 53 oder 51 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Renault Captur TCe 140 Intens: 53 oder 51 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Fiat 500X 1.0 Firefly Turbo Sport: 55 oder 51 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
Fiat 500X 1.0 Firefly Turbo Sport: 55 oder 51 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wartungskosten Kleinwagen: Der Mini kommt groß raus

Kleinwagen bieten heute viele Features aus höheren Klassen. Aber auch die Wartungskosten orientieren sich teils nach oben.
Artikel lesen

Minicars: Große Restwert-Schere

Kleinstwagen, auch Minicars genannt, überzeugen oft durch günstige Preise. Aber was hat es mit ihren Restwerten auf sich?
Artikel lesen

Mittelklasse-Kombis: Eine TCO-Range bei den Dieseln

Wer Mittelklasse-Kombis mit rund 200 Diesel-PS in den Fuhrpark holt, achtet meist besonders auf die Effizienz. Wir sagen, was die Raumriesen kosten.
Artikel lesen

Betriebskosten kleine SUVs November 2021

Foto: Audi

Premium ist teuer

Kleinwagen: So hoch sind die Betriebskosten

Diesel in Kleinwagen gibt es immer seltener auf dem Markt. Fuhrparkmanager müssen oft auf Benziner ausweichen - diese Kosten entstehen.

Foto: VW

Betriebskosten

Betriebskosten: Minis und Kleinwagen

Es muss nicht unbedingt ein Benziner sein, wenn man in den kleinsten Klasse unterwegs sein möchte.

Foto: Nissan

TCO-Vergleich

Betriebskosten Kleinwagen: Keine großen Unterschiede

Kleinwagen sind eigentlich schon kleine Kompakte. Bei den Betriebskosten zeigen beliebte Benziner-Modelle mit um die 100 PS nur geringe Unterschiede.

Foto: Daimler AG

Es geht unter 20 Cent los

Betriebskosten kleine Kombis und Kastenwagen

Bezahlbare Fahrzeuge, die gleichzeitig noch eine ganze Menge laden können: Kompakte Kombis sind eine feste Größe im Fuhrpark.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!