Foto: Audi

So viel kostet Ihr Fahrzeug

Betriebskosten obere Mittelklasse und Oberklasse

In der oberen Mittelklasse und erst recht in der Oberklasse wird es richtig kostspielig, ein entsprechendes Fahrzeug zu betreieben.

Audi A6, A7, oder A8, BMW 5er oder 7er, Mercedes E-und S-Klasse oder Porsche 911: Die obere Mittelklasse nd die Oberklasse sind für das obere Management gemacht: Diese Modelle sind Status-Fahrzeuge und somit auch im Fuhrpark entsprechend beliebt.

Die Betriebskosten – das ist nicht verwunderlich – sind in der oberen Mittelklasse hoch, in der Oberklasse sehr hoch. Dabei ist es gleich, ob es sich um Limousinen wie BMW 5er oder Mercedes E-Klasse handelt, Sportwagen wie beispielsweise Porsche 911 oder wie ein Coupé-artige Modelle wie ein Audi A7 Sportback.

Kosten manche Kompaktklassewagen weniger als 25 Cent pro gefahrenem Kilometer, muss bei Wagen der oberen Mitteklasse leicht vom Doppelten ausgegangen werden; bei Fahrzeugen der Oberklasse dürfen Fuhrparkmanager vom Drei- bis Vierfachen ausgehen.

Betriebskosten in der Spitze fast ein Euro pro Kilometer

Dabei ist beispielsweise der 250 PS starke Volvo-Vierzylinder S90 T5 Geartronic Momentum mit 0,48 Euro pro gefahrenen Kilometer (Haltedauer: 36 Monate) noch ein verhältnismäßig günstiger Vertreter der oberen Mittelklasse.

Die Mercedes E-Klasse (E 350 9G-Tronic Avantgarde, 299 PS) dagegen schlägt bereits mit 0,52 Euro pro gefahrenem Kilometer zu Buche. Und richtig teuer wird es in der Oberklasse. Für einen Porsche Panamera 4S Diesel müssen Fuhrparkmanager (ebenfalls Haltedauer 36 Monate) von fast 0,87 Euro ausgehen.

Für die Berechnung wurden folgende Kraftstoffkosten zugrunde gelegt (alle Preise netto): Diesel 1,08 Euro, Super 1,23 Euro, Super Plus 1,35 Euro.

Betriebskosten_Obere_Mittelklasse_Oberklasse

Tabelle_Betriebskosten_Obere_Mittelklasse_Oberklasse

© bfp fuhrpark & management

So viel kostet Ihr Fahrzeug

Betriebskosten Kompaktklasse

Kompaktwagen sind die Allrounder schlechthin: Pendeln zur Arbeit, der Weg in den Supermarkt oder die lange Urlaubsreise - diese Fahrzeuge machen alles mit.

Es geht unter 20 Cent los

Betriebskosten kleine Kombis und Kastenwagen

Bezahlbare Fahrzeuge, die gleichzeitig noch eine ganze Menge laden können: Kompakte Kombis sind eine feste Größe im Fuhrpark.

Teure Premium-Modelle

Betriebskosten Mittelklasse: das kostet Ihr Fahrzeug

Die Mittelklasse leidet unter dem jahrelangen SUV-Boom. In Fuhrparks ist die Limousine dennoch gefragt – die Betriebskosten unterschieden sich aber gewaltig.

Die Spitzenreiter der Neuzulassungen 2017

Relativ solide schlug sich im vergangenen Jahr laut der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) der kompakte Golf: 228.227 Neuzulassungen bedeuteten lediglich einen Rückgang um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die engsten Konkurrenten Skoda Octavia (59.147 Einheiten) und Opel Astra (56.327 Einheiten) blieben weiterhin auf Abstand. Schwerere Nachfrage-Einbrüche mussten hingegen zwei andere Marken-Flaggschiffe hinnehmen. Der VW Polo war zwar weiterhin beliebtester Kleinwagen, büßte mit 61.378 Neuzulassungen aber knapp 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!