Foto: BMW

Betriebskosten

Betriebskosten SUV und Crossover

Wer beim Kauf eines SUV auf die Kosten achtet, kommt am Opel Mokka kaum vorbei. Auch der Mazda CX-5 fährt günstig.

SUV sind in vielen Fuhrparks mittlerweile keine Seltenheit mehr; es gibt sie mittlerweile auch in allen Größen. Und es gibt sie schon für recht wenig Geld: Günstigstes SUV ist im Vergleich der Opel Mokka X mit 1,6-Liter-Diesel und 110 PS. Er kostet 24,82 Cent je Kilometer. Erst mit 27,01 Cent folgt der Mazda CX-3 2,0 (120 PS) und danach der nagelneue Skoda Karoq 1,6 TDI mit 27,29 Cent. Der VW Tiguan 2,0 TDI kommt auf 27,73 Cent.

Mazda CX-5 vor Audi Q5

Eine Klasse darüber dominiert der Mazda CX-5 mit 150 PS starkem Diesel und 29,47 Cent; der Audi Q5 2,0 TDI mit 150 PS kommt auf 33,47 Cent. Dicht dahinter folgt der Land Rover Discovery Sport mit 37,57 Cent je Kilometer. So richtig teuer wird es in der Luxus-Liga: Hier fährt der VW Touareg 3,0 V6 TDI (204 PS) nicht nur dem Audi Q7 3,0 TDI (218 PS/47,28 Cent), sondern auch dem stärkeren BMW X5 30d (258 PS/56,58 Cent) davon. hjm

Betriebskosten SUV und Crossover

Foto: BMW

Betriebskosten

Betriebskosten SUV und Crossover

Wer beim Kauf eines SUV auf die Kosten achtet, kommt am Opel Mokka kaum vorbei. Auch der Mazda CX-5 fährt günstig.

Foto: Skoda

Betriebskosten

Betriebskosten Mittelklasse

Auch in der Mittelklasse holen die Benziner auf. Dennoch ist ein Diesel betriebenes Modell das günstigste Fahrzeug der Liga.

Foto: AUDI AG

Betriebskosten

Das kosten SUVs

SUVs sind derzeit das Trend-Segment. Was sie im Unterhalt kosten, sagt bfp fuhrpark & management.

Betriebskosten

Betriebskosten: Mittlere und große Kombis

In der Liga von VW Passat Variant und Audi A4 Avant hat in diesem Jahr der Wolfsburger Flottenklassiker die Nase knapp vor dem Ford Mondeo Turnier.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!