Foto: Dacia

Von sehr günstig bis teuer

Betriebskosten Vans

Ohne Zweifel - bedingt durch den seit etlichen Jahren anhaltenden Run auf SUV sind Vans etwa in die Defensive gelangt.

Doch nach wie vor sind die Raumtransporter (nicht nur in Fuhrparks) gefragte Modelle. Schließlich können die "Raumtransporter" mit vielen Vorteilen aufwarten: Viel Platz, (in der Regel) praktische Schiebtüren, dank höherer Sitzposition und oft kastiger Karosserie gefällt oft die gute Rundumsicht. Und nicht zuletzt: Relativ kostengünstig, wie unsere Auswertung zeigt.

Betriebskosten: Günstiger als der Dacia Lodgy ist keiner

Günstigster Vertreter in Sachen Betriebskosten ist der Dacia Lodgy dCi 95 Essential. Bei einer Laufleistung von 120.000 Kilometern in 36 Monaten fallen pro gefahrenem Kilometer 0,24 Euro an. Hält man den Rumänen vier Jahre lang, sind es nur 0,23 Euro.

Wartungskosten Kompaktvans: immense Unterschiede

Das Segment der Vans ist schon seit längerer Zeit unter Druck. Die Zulassungszahlen sind duch den SUV-Boom der vergangenen Jahre seit 2013 rückläufig.
Artikel lesen >

Der kostenintensivste Van ist die (große und starke) Mercedes V-Klasse 250 d Kompakt 7G-Tronic Plus. Fuhrparkmanager müssen mit 0,47 Euro pro zurückgelegtem Kilometer kalkulieren (36 Monate Haltedauer) . Wird das Fahrzeug 48 Monate im Fuhrpark behalten, sind es immer noch 0,44 Euro.

werden. (red/tibü)

bfp Betriebskostenvergleich Vans 5-2019

bfp Betriebskostenvergleich Vans

© bfp fuhrpark & management

Foto: Microgen - stock.adobe.com

BFP Fuhrpark-Forum 2019

Wie wär's mit einer Runde E-Bike?

Elektrischen Rückenwind gefällig? Freuen Sie sich auf unserem diesjährigen bfp Fuhrpark-FORUM auf eine Spritztour mit dem E-Bike auf spezieller Strecke.

Foto: Harald Dawo/Toyota

bfp war im neuen Japaner unterwegs

Toyota Camry Hybrid: Ich fahr‘ Taxi

"Wenn ich Mercedes fahren will, rufe ich mir ein Taxi", unkte so mancher früher. Schenkt man Toyotas Worten Glauben, werden sich zukünftig Taxikunden im Camry wiederfinden.

Foto: ADAC Presse

ADAC-Pannenstatistik 2019

Immer öfter zickt die Elektronik

Die allgemeine Elektrik von Autos versagt heute deutlich häufiger als früher. Das belegt die diesjährige Pannenstatistik des ADAC.

Foto: herreneck – Fotolia.com

Urteil des Verwaltungsgerichts Lüneburg

Datenschutz geht vor Kontrolle

Ein Urteil des Lüneburger Verwaltungsgerichts zeigt: Firmen müssen eine GPS-Überwachung von Dienstwagen gut nachvollziehbar begründen können.

hintergrundgrafik

JETZT TICKET SICHERN!

Das bfp Fuhrpark-FORUM 2019 ist Deutschlands Leitmesse für betriebliche Mobilität.
21. + 22. Mai 2019
Nürburgring
Code BFPPOP030 verwenden und sofort 30 € sparen. Mein Ticket sichern
Nein, ich möchte mich nicht mit Fuhrparkentscheidern vernetzen.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!