bfp FORUM 2020 am 10. und 11.11.2020

bfp FORUM 2020: Die Branche trifft sich wieder

Das bfp FORUM am 10. und 11. November 2020 in Frankfurt am Main startet am neuen Standort durch. Wir haben mit der Projektleiterin des bfp FORUMs Sonja Koster über die Highlights und das Hygiene-Konzept gesprochen.

bfp: Das bfp FORUM findet am 10. und 11. November 2020 zum ersten Mal in Frankfurt am Main statt. Worauf können sich die Besucherinnen und Besucher beim neuen bfp FORUM freuen?

S. Koster: Auch am neuen Standort richten wir die Veranstaltung ganz am Bedarf der Entscheider in der betrieblichen Mobilität aus. Das Angebot umfasst also Ausstellung, Fachprogramm und Testfahrten, aber mit Neuerungen gegenüber den Vorjahren. Die drei Leitthemen fürs bfp FORUM 2020 sind dabei Fuhrparkmanagement, E-Mobilität und Neue Mobilität.

bfp: Haben Sie Beispiele für die Neuerungen?

S. Koster: Beim Fachprogramm arbeiten wir erstmals mit dem Best-Practice-Format. Hier vermitteln Branchenprofis in Kurzvorträgen und Diskussionen innovative Impulse aus der Fuhrpark- und Mobilitätspraxis. Mit den Testfahrten starten wir dieses Jahr direkt auf dem Messegelände in Frankfurt, so dass wir kurze Wege und vielfältige Fahrerlebnisse für die Gäste sicherstellen können. Wieder dabei sind die Mini-Seminare vor Ort, hier konzentrieren wir komplexe Themen des Fuhrparkmanagements auf das Wesentliche. Kurz gesagt: Wer die Mini-Seminare besucht, weiß, worauf es in der Praxis ankommt. Und natürlich unsere Kooperation mit der Hypermotion: Mit dem Tagesticket für das bfp FORUM können unsere Teilnehmer auch die Hypermotion besuchen, die parallel bei der Messe Frankfurt stattfindet. So erleben sie unter einem Dach, wie die betriebliche Mobilität die Verkehrskonzepte der Zukunft mitprägt!

bfp: Welche Aussteller sind auf dem bfp FORUM 2020?

S. Koster: Zu den Ausstellern gehören Automarken wie Alfa Romeo, Citroen, Fiat, Hyundai, Jeep, Kia, Mercedes-Benz, Opel, Peugeot, Seat, Skoda. Diese bieten Testfahrten direkt auf dem Frankfurter Messegelände an. Damit sind kurze Wege garantiert und es bleibt ausreichend Zeit für die anderen Programmpunkte. Wichtig ist für uns, dass Aussteller und Teilnehmer nach langer Zeit endlich wieder ins direkte Gespräch kommen. So bringen wir gemeinsam Schwung in die Branche und ins Geschäft für 2021.

bfp: Wer sind die wichtigsten Speaker?

S. Koster: Spannende Impulse liefern unsere Keynote Speaker, darunter der bekannte Unternehmer und Gründer Frank Thelen. [Anmerkung der Redaktion: Siehe auch das Interview mit Frank Thelen] Und da das Messeticket am gleichen Tag auch für unsere Partnermesse hypermotion gilt, können die Besucher dort zudem Speaker wie Edward Snowden und Mark Elsberg im Hypermotion-Lab hören.

bfp: Die Auswirkungen der Pandemie Covid-19 haben uns alle erreicht. Was bedeutet das für das bfp FORUM als Fortbildungs-, Netzwerk- und Messeveranstaltung?

S. Koster: Natürlich passt sich auch das bfp FORUM an die Pandemie-Bedingungen an. Wir können einen sicheren Besuch der Messe gewährleisten, da wir alle Vorgaben der Messe Frankfurt und des Landes Hessen umsetzen. Unser Hygiene- und Sicherheitskonzept ist auf unserer Webseite detailliert dargestellt, die Einhaltung vor Ort hat höchste Priorität. Wir verfolgen auch intensiv die Kommunikation des Verbands der deutschen Messewirtschaft AUMA. Die ersten Messen wie die IFA Berlin, Caravan Salon, MIDORA/Cadeaux Leipzig und Nordstil in Hamburg sind nach fast sechs Monaten Stillstand wieder erfolgreich für Besucher und Aussteller gestartet. Wir nutzen die Erfahrungen unserer Kollegen für ein umfassendes Messeerlebnis unter den aktuellen Bedingungen.

bfp: Können Sie schon etwas zu den konkreten Sicherheitsvorkehrungen sagen?

S. Koster: Die Veranstaltung ist so konzipiert, dass durch breite Gänge und Hygienewände Abstand gewahrt bleibt, zudem herrscht in den entsprechenden Bereichen eine Maskenpflicht. In der Halle der Messe Frankfurt wird mehrmals in der Stunde die Luft mit Frischluft von außen getauscht. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, weswegen wir nur noch Tickets für einen Messetag anbieten. Den Netzwerkabend können wir leider nicht in der gewohnten Form anbieten, das wäre nicht zu verantworten.

bfp: Welche Alternativen bieten Sie als Veranstalter, um sich auf der Messe persönlich auszutauschen?

S. Koster: Wir wissen natürlich, dass der persönliche Kontakt von Angesicht zu Angesicht einer der zentralen Gründe für den Messebesuch ist – hier trifft sich eben die Branche, um bekannte und neue Kontakte zu pflegen. Damit die Teilnehmer sich unter sicheren Bedingungen treffen können, gibt es beim bfp FORUM 2020 ein übergreifendes Terminmanagement. Mit diesem Tool stellen unsere Besucher schon vor der Messe ihr Programm und ihre persönlichen Termine zum Netzwerken individuell zusammen. Die Termine lassen sich dann in den Outlook-Kalender exportieren oder vor Ort per Smartphone abrufen. Weiterhin haben wir vor Ort spezielle Hygienewände, mit deren Hilfe sich die Verantwortlichen der betrieblichen Mobilität persönlich und sicher austauschen können.

bfp: Gibt es beim bfp FORUM 2020 noch weitere Veränderungen gegenüber den Veranstaltungen der vergangenen Jahre am Nürburgring?

S. Koster: Eines ist ganz klar: Wir werden digitaler! Mit dem Termin-Management-Tool tauschen sich unsere Besucher per Video-Chat, per Kurznachrichten oder vor Ort aus. Da die Sitzplätze durch die Abstandsregeln begrenzt sind, streamen wir ausgesuchte Programmpunkte live auf verschiedene Stellen in der Halle. Erstmals gehen wir mit der Messe auch in die digitale Verlängerung. Das heißt, unsere Programm-Highlights stehen allen Ticket-Inhabern bis zum 30. November 2020 zum Abruf über das Terminmanagement-Tool zur Verfügung. In Sachen Catering ist ebenfalls für alles gesorgt: Statt offenem Buffet werden die Speisen und Getränke nach den aktuellen Hygieneregeln ausgegeben. Und die Qualität stimmt wie immer – auf dem Menü stehen unter anderen Pulled Beef, Turkey und Pork Burger.

bfp: Wie lautet abschließend Ihr persönlicher Ausblick auf die Messe?

S. Koster: Als Veranstalter freuen wir uns auf die Besucher und auf einen tollen Austausch rund um die betriebliche Mobilität. Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass auch unter Corona-Bedingungen wieder erfolgreiche und sichere Messen stattfinden. Und bei allen Innovationen bleibt sich das bfp FORUM 2020 mit Testfahrten, umfangreichen Netzwerk-Möglichkeiten, viel Praxiswissen und der Fachausstellung im Kern treu.

(RED)

Ticket sichern und weitere Informationen

Foto: Messe Frankfurt GmbH / Jacquemin

Fachprogramm bfp FORUM 2020

Heute hätten wir uns auch anders vorgestellt …

Leider kann das bfp FORUM heute nicht stattfinden. Freuen Sie sich aber auf ein ganz individuelles Programm auf dem bfp FORUM am 10. und 11. November in Frankfurt.

Foto: Messe Frankfurt GmbH / Jacquemin

bfp FORUM 2020

bfp FORUM: Neuer Termin, neues Konzept, neuer Ort

Vom Nürburgring nach Frankfurt: Das bfp FORUM findet am 10. und 11. November 2020 erstmalig in Frankfurt am Main statt.

In eigener Sache

bfp FORUM 2020 wegen Corona-Entwicklung abgesagt – Messe für betriebliche Mobilität findet wieder im November 2021 statt

Das für den 10. und 11. November 2020 geplante bfp FORUM in Frankfurt a.M. ist vom Veranstalter Schlütersche Mediengruppe abgesagt. Grund sind die steigenden Corona-Fallzahlen in Deutschland, die zurzeit zu verstärkten Einschränkungen führen. Zahlreiche Regionen gelten als Risikogebiet, darunter auch der Veranstaltungsort.

bfp FORUM am 10. und 11.11.2020

E-Mobilität im Fuhrpark: Damit gelingt die Umsetzung

Informieren, qualifizieren Sie sich und erfahren Sie an einem Tag alles darüber, wie Sie E-Mobilität im Fuhrpark umsetzen können. Auf dem bfp FORUM am 10. Und 11.11.2020 in Frankfurt am Main.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!