Foto: Messe Frankfurt GmbH / Jacquemin

bfp FORUM 2020

bfp FORUM: Neuer Termin, neues Konzept, neuer Ort

Vom Nürburgring nach Frankfurt: Das bfp FORUM findet am 10. und 11. November 2020 erstmalig in Frankfurt am Main statt.

Inhaltsverzeichnis

Von Clemens Noll-Velten

Wir, die Schlütersche als Veranstalter des bfp Fuhrpark FORUMs, übernehmen angesichts der aktuellen Bedingungen bewusst Verantwortung: Das ursprünglich für Juni geplante bfp Fuhrpark FORUM wird in den November verlegt.

"Wir haben in den letzten Tagen viele persönliche Gespräche mit Ausstellern und Teilnehmern geführt, um gemeinsam für alle Beteiligten eine optimale Lösung zu finden. Gemeinsam halten wir es nicht für vertretbar, das bfp FORUM im Juni stattfinden zu lassen", sagt Lutz Bandte, Geschäftsführer der Schlüterschen. Niemand könne verlässlich sagen, wie sich die Situation um das Corona-Virus in den kommenden Wochen entwickelt. Mit dieser frühzeitigen Entscheidung möchten die Verantwortlichen der Branche jetzt Planbarkeit ermöglichen. "Uns ist gerade in diesen unsicheren Zeiten ein Signal an unsere Kunden wichtig. Wir wollen partnerschaftliche und faire Geschäftsbeziehung unterhalten und bieten auch im November Flexibilität in den Buchungen sowie Sicherheit im Falle einer erneuten Verschiebung wegen COVID-19", versichert Bandte.

Parallel zur Hypermotion

Das bfp FORUM findet am 10. und 11. November 2020 parallel zur Hypermotion, der Veranstaltung für digitale, vernetzte Mobilitäts- und Logistiklösungen von morgen, auf der Messe Frankfurt statt. "Zusammen setzen wir Impulse für die Verkehrswende in Deutschland und schaffen eine einzigartige Vernetzung von unterschiedlichen Zielgruppen. Hier wird die betriebliche Mobilität erstmals direkt in die Entwicklung der Mobilitätskonzepte der Zukunft integriert – als unverzichtbarer Bestandteil", berichtet Clemens Noll-Velten, Chefredakteur bfp FUHRPARK & MANAGEMENT.

Messe Frankfurt und Rhein-Main-Gebiet: ideale Standorte

Der neue Veranstaltungsort Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet sind der ideale Standort, um betriebliche Mobilität erfahrbar zu machen. Zahlreiche Fahrzeugimporteure, Dienstleister und Finanzierungsgesellschaften sind in Frankfurt vereint.

Der Messestandort Frankfurt steht auch für gute Erreichbarkeit, kurze Wege und eine breite Auswahl an Hotels – auch hier nehmen die Veranstalter des bfp FORUMs die Vorschläge und Wünsche der Aussteller und Besucher ernst und stellen das bfp FORUM auf ganz neue Füße.

Das bfp FORUM ergänzt die Zukunftsmesse Hypermotion um den relevanten Aspekt der betrieblichen Mobilität. "Wir erweitern die Hypermotion um den wichtigen Aspekt der betrieblichen Mobilität und setzen Impulse für die Verkehrswende in Deutschland. Das gelingt uns, indem wir alle wichtigen Akteure der betrieblichen Mobilität – Nutzer, Entscheider, Anbieter, Wissenschaftler und Planer – an einem Ort zusammenbringen und sie zusätzlich mit ganz neuen Zielgruppen vernetzen: dem öffentlichen Sektor, der Politik, der Start-up-Szene. Ein perfekter Ansatzpunkt für konkrete Praxislösungen für Ihren Mobilitätsalltag", erklärt Noll-Velten.

bfp FORUM als interaktives Veranstaltungskonzept

Besucher können auf das neue interaktive Messeformat gespannt sein. Anregungen, Lösungen und notwendige Kontakte für die effiziente, wirtschaftliche und nachhaltige Gestaltung der Unternehmensmobilität werden genauso angeboten wie die Möglichkeit, einen Blick in die Zukunft der Mobilität und Logistik zu werfen.

Das umfangreiche Fort- und Weiterbildungsprogramm mit Teilnahmebescheinigung der bfp AKADEMIE bleibt erhalten. "Nach COVID-19 wird es darum gehen, die Geschäfte wieder in Gang zu bringen – mit neuer Energie, neuen Ideen und neuen Angeboten. Ganz ohne Zweifel werden sich die Mobilität und die Arbeitswelt verändern und somit auch die Anforderungen an die Mobilität. Die Krise ist auch eine Chance, die Zukunft gestalten. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund wird das Forum im Herbst in Verbindung mit der Hypermotion ein hochspannender Marktplatz mit vielen wertvollen Impulsen", erklärt der Branchenkenner und Moderator des bfp FORUMs Stephan Lützenkirchen.

Aufbruch und Aufschwung: Starkes Signal Richtung Zukunft

Für die Branche ist es aus unserer Sicht immens wichtig, gegen Ende des Jahres ein starkes Signal zu senden: ein Signal des Aufbruchs und des Aufschwungs. Dann wird es Zeit sein, die Situation zu diskutieren, verschobene Gespräche nachzuholen, Geschäfte anzubahnen und nach vorne zu schauen – in ein erfolgreiches 2021.

"Die kluge Entscheidung einer Verlegung des Forums in den Herbst verschafft den Ausstellern und Teilnehmern eine gewisse Planungssicherheit. Die Veranstalter handeln hier sehr verantwortlich, denn die Unternehmen müssen sich gegenwärtig ganz auf die Herausforderungen der Corona-Krise konzentrieren und eine Grundlage für die Zeit danach schaffen", betont Lützenkirchen.

Bereits erworbene Tickets bleiben gültig

Selbstverständlich behalten alle bereits gekauften Tickets für das FORUM im Juni Ihre Gültigkeit. Sollten Besucher im November leider nicht teilnehmen können, gibt es hier Informationen zur Stornierung. Aktuell wird der Ticketshop umgestellt, so dass in Kürze wieder die Ticketbuchung möglich sein wird. Gerne informieren wir Sie in unserem Forums-Newsletter sobald es soweit ist.

Mehr dazu unter fuhrparkforum.de.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!