Image
bmw-4er-gran-coupe-202110-front-01.jpeg
Foto: Christian Frederik Merten
Auch das 4er Gran Coupé ziert die große, vertikal angeordnete BMW-Niere – wie bei Coupé und Cabrio ein umstrittenes Stilelement.

Fahrbericht

BMW 4er Gran Coupé: Fahrmaschine mit mehr Platz

Generation zwei des BMW 4er Gran Coupé steht in den Startlöchern. Viel Fahrspaß für vier bis fünf Personen lautet auch in Zukunft die Devise.

Schon einem BMW der 3er-Reihe lässt sich eins kaum vorwerfen: zu wenig Dynamik. Wer es noch sportlicher möchte, auf vier Türen aber nicht verzichten möchte, greift seit 2014 zum 4er Gran Coupé – und bekommt obendrein noch ein große Heckklappe dazu. Nach 4er Coupé und Cabrio rollt derzeit die zweite Generation des fünftürigen Coupés zu den Händlern – unverändert in den Proportionen, aber mit geschärfter Optik und einem deutlichen Technik-Update.

Geschärfter Blick für den X3

BMW liftet den X3. Optische Detail-Retuschen, mehr Connectivity und Assistenzsysteme kennzeichnen das SUV Modelljahr 2022.
Artikel lesen

Auffällige neue Niere auch am 4er Gran Coupé

Sofort ins Auge fällt der neue Grill. Die BMW-Niere ist anders als beim Vorgänger vertikal angeordnet und damit deutlich größer. Ein Stilelement, das auch schon bei Coupé und Cabrio deutlich polarisierte. Größer geworden ist das 4er Coupé auch, und zwar in allen Dimensionen. 4,78 Meter misst der fünftürige 4er jetzt in der Länge, rund 14 Zentimeter mehr als zuvor. Dazu kommen knapp drei Zentimeter mehr Breite, aber auch rund fünf Zentimeter mehr Höhe. Deutlich schärfer geschnitten sind die Leuchten, und zwar vorn wie hinten. Ansonsten präsentiert sich der praktische 4er – wie bereits erwähnt – trotz kompletter Überarbeitung mit bekannten Proportionen: Lange Haube, flaches Heck, fertig ist das Raum-Coupé.

Im aktuellen BMW-Look präsentiert sich das Interieur: Auch beim 4er Gran Coupé liegt der Fokus auf der Fahrerorientierung, serienmäßig gibt es Analoginstrumente mit einem 5,1-Zoll-Infodisplay sowie ein 8,8-Zoll-Touchscreen über der Mittelkonsole, das auch zur Steuerung des serienmäßigen Navis dient. Wer Wert auf volldigitale 12,3-Zoll-Instrumente und ein 10,25-Zoll-Touchscreen, greift zum „BMW Live Cockpit Professional“, das allerdings ausschließlich als Bestandteil des „Business Paket Professional“ bestellbar ist. Das kostet 2.059 Euro (alle Preise netto zzgl. USt.) und beinhaltet außerdem Sitzheizung vorn, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel sowie die Alarmanlage.

Und zum Thema Raumangebot: Klar, das 4er Gran Coupé ist keine Großraumlimousine. Die Karosserie als hautenger Anzug, so BMW-typisch lassen sich die Platzverhältnisse auch in diesem Fall am besten beschreiben. Nur, dass der in diesem Fall eben vier Personen passt. Die können mindestens 470 Liter Gepäck mit auf die Reise nehmen, das sind im Minimalfall 39 Liter mehr als im Vorgängermodell. Erweitern lässt sich der Kofferraum im Verhältnis 40:20:40, so dass maximal 1.290 Liter in das 4er Gran Coupé passen. Dank der großen Heckklappe sind die einfach in den Münchner zu laden.

Benziner, Diesel oder Elektroversion i4

Unter der Haube werkeln im ersten Step zwei Benziner und ein Diesel. Im 420i Gran Coupé leistet der 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner 184 PS, im 430i Gran Coupé sind es 245 PS. Der Antrieb erfolgt hier immer über die Hinterräder. Allradantrieb Serie gibt es im M440i xDrive Gran Coupé. Unter seiner Haube sorgt der derzeit einzige Sechszylinder in der Palette für Vortrieb: Drei Liter Hubraum, 374 PS und maximal 500 Nm Drehmoment lauten die Koordinaten des zweiten Benziners im 4er-Gran-Coupé-Portfolio. Diesel-Fans greifen zum 420d Gran Coupé. Der 2,0-Liter-Vierzylinder leistet 190 PS und ist wahlweise auch als Allradler bestellbar. Die Achtgang-Automatik ist in allen Gran Coupés Serie. Wer auf der Suche nach eine Plug-in-Hybrid ist, wird beim 4er Gran Coupé übrigens auch langfristig leer ausgehen. BMW setzt mit dem i4 lieber gleich auf eine vollelektrische Variante. Zumindest sind der Spitzen-Benziner und der Diesel serienmäßig als Mildhybride mit 48-Volt-System ausgelegt.

Fahren konnten wir ausschließlich die Spitzenversion M440i xDrive. Dem Namen BMW macht sie alle Ehre. Sportliches Fahrwerk, direkte Lenkung, satter Sound – das Topmodell des 4er Gran Coupé ist eine Fahrmaschine. Und seine – schon in der Basis – serienmäßigen Sportsitze bieten auch in schnellen Kurven perfekten Seitenhalt. Dabei ist auch das stärkste 4er Gran Coupé für seine Leistungsklasse recht effizient, 8,7 Liter Super standen am Ende unserer Rundtour auf dem Bordcomputer-Display.

Zu haben ist das 4er Gran Coupé in seiner Basis 420i ab 39.244 Euro. Den Diesel mit Heckantrieb gibt es ab 41.345 Euro. Immer mit dabei sind das Basis-Infotainment und Navigation inklusiver Over-the-Air-Updates, Bluetooth, Voll-LED-Scheinwerfer, Dreizonen-Klimaautomatik, elektrische Heckklappe sowie Einparkassistent inklusive Rückfahrkamera. Sinnvolle Extras sind das erwähnte „Business Paket Professional“, das Innovationspaket unter anderem mit Matrix-Laserlicht und zusätzlichen Assistenzsystemen (ab 2.101 Euro), der adaptive Tempomat (420 Euro) sowie das kabellose Smartphone-Laden (420 Euro).

bmw-4er-gran-coupe-202110-seite-02.jpeg
Lange Haube, fünf Türen, coupéhaft abfallendes Dach – die Proportionen des 4er Gran Coupé sind bereits aus der ersten Generation bekannt.
bmw-4er-gran-coupe-202110-cockpit-03.jpeg
12,3-Zoll-Digitalinstrumente und 10,25-Zoll-Touchscreen gibt es als Bestandteil des „Business Paket Professional“.
bmw-4er-gran-coupe-202110-cockpit-04.jpeg
Mindestens 470 Liter Gepäck lassen sich durch die große Heckklappe in das 4er Gran Coupé laden. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Polestar 2: Neue Basis mit viel Kraft

Der Polestar 2 kommt ab sofort auch mit nur einem Motor. Für Fuhrparks sind die neuen Varianten deutlich interessanter als das 408-PS-Topmodell.
Artikel lesen

Mercedes C-Klasse: Der Stern strahlt digital

Die fünfte Generation der Mercedes C-Klasse geht an den Start – mit neuester MBUX-Generation, Plug-in-Hybriden und insgesamt sehr souverän.
Artikel lesen

BMW 2er Gran Coupé: Dynamik in alltagstauglich

Mit dem 2er Gran Coupé wildert BMW im Segment der sportlichen Kompakt-Limousinen. Der Spitzen-Diesel verkörpert die Dynamik in Reinkultur.
Artikel lesen

Technische Daten BMW 420d Gran Coupé November 2021

Foto: Peugeot

Eine Menge Komfort mit an Bord

Peugeot 508 SW - so elegant kann Kombifahren sein

Praktisch, geräumig und bei Vielfahrern trotz des SUV-Booms hierzulande sehr beliebt - Kombis sind aus dem Fuhrpark nicht wegzudenken. Wie attraktiv ein Fahrzeug aus diesem Segment sein kann, zeigt Peugeot.

Foto: BMW AG

Limousine schon gefahren

Neuer BMW 3er: betont sportlich in die 7. Generation

Kein anderes Fahrzeug verkörpert den Kern der Marke so sehr wie der BMW 3er. Im Flottenmanagement stellt das Mittelklassemodell die wichtigste Baureihe des Herstellers dar.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!