Kantig und mit großem Grill präsentiert sich auch der kleinste Elektro-Zögling aus München.
Foto: BMW/Screenshot
Kantig und mit großem Grill präsentiert sich auch der kleinste Elektro-Zögling aus München.

Elektro-Crossover

BMW iX1 fährt 418 Kilometer mit einer Aufladung

BMW hat ein Teaserbild zum neuen iX1 veröffentlich. Der Elektro-Crossover soll maximal 18,4 Kilowattstunden pro 100 Kilometer verbrauchen.

Mit dem iX1 wird BMW Ende dieses Jahres ein weiteres rein elektrisch angetriebenes Auto auf den Markt bringen. Der Hersteller hat ein erstes Teaserbild veröffentlicht, das eine bullige Front nach Art des Hauses mit großen Kühlergrillöffnungen andeutet. Die WLTP-Reichweite soll zwischen 418 und 438 Kilometer liegen. Der BEV-Ableger der neuen X1-Generation benötigt 17,3 bis 18,4 Kilowattstunden pro 100 Kilometer. Rein rechnerisch müsste der Stromspeicher demnach etwas kleiner als beim BMW iX3 ausfallen, der über eine Kapazität von rund 74 kWh (netto) verfügt. (Mario Hommen/SP-X/dnr)

Im Kia e-Soul, aber auch in allen anderen Soul der aktuellen Modellgeneration, lässt sich ein Cargopaket nachrüsten.

Transporter

Kia e-Soul wird auf Wunsch zum Transporter

Der koreanische Hersteller bietet für seinen Elektro-Crossover e-Soul ein Cargo-Paket an, das ihn zum Kleintransporter mit maximal 390 Kilogramm Nutzlast macht.

    • eHUB, Elektro-Antrieb, Ladungssicherung, Transporter
Bei der Modellpflege des CX-5 hat Mazda das Augenmerk auf einen geringeren Verbrauch der Benzinmotoren gelegt. 

Mittelklasse-SUV

Mazda erzieht den CX-5 zum Sparen

Der CX-5 soll je nach Konfiguration mit einem Benziner bis zu 0,6 Liter weniger auf 100 Kilometer verbrauchen. 

    • Dienstwagen, Firmenwagen, Mittelklasse, SUV

NEUER TELEMATIK-VERSICHERUNGSTARIF

Einzig die Kilometer entscheiden

Der Versicherungsanbieter Emil bietet ab sofort einen neuen Telematik-Tarif an, bei dem einzig die gefahrenen Kilometer in die Beitragsrechnung einfließen.

    • Versicherung, Telematik
Kia bietet über seinen Ladeservice Kia-Charge ab dem 5. Dezember vergünstigte Tarife für die Schnellladestationen von Aral Pulse

Ladeservice

Kia-Charge: Ab 5. Dezember wird’s an Aral-Schnellladern günstiger

Vielfahrer mit Kia-Charge-Card zapfen an Schnelladestationen von Aral Pulse bald deutlich günstiger. Die Einsparungen pro Kilowattstunde betragen bis zu 45 Prozent.

    • Dienstwagen, eHUB, Elektro-Antrieb, Firmenwagen, Tankkarte

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!