Foto: BMW

Ladeinfrastruktur

BMW: Schicke Stromtanke fürs Eigenheim

BMW arbeitet mit Newmotion an der Ladestation dahoam. Aufgrund des grünen Stroms können private Elektromobilisten den neuen Zuschuss abstauben.

Die BMW Group greift in Deutschland auf Ladelösungen von Newmotion zurück. Die Shell-Tochtergesellschaft hat laut Mitteilung große Kompetenz bei der Installation von Ladepunkten bei Privatkunden und betreut europaweit 70.000 Ladepunkte vor den Heimen der E-Autofahrer.

BMW-Kunden können eine Ladestation inklusive Installationsservice von Newmotion kaufen und auf den Kundensupport der passenderweise in der Berliner Wattstraße beheimateten deutschen Dependance zurückgreifen. Dank des Grünstrom-Tarif von Shell Energy seien überdies die Förderrichtlinien der KfW erfüllt und Privatkunden profitieren vom neuen staatlichen Zuschuss in Höhe von 900 Euro für private Ladepunkte.

Für das Laden im öffentlichen Raum bietet der Autohersteller mit der BMW- bzw. Mini-Charging Card die Möglichkeit, an rund 450.000 Ladepunkten Energie zu tanken. Allein in Deutschland gebe es Zugang zu rund 34.000 Ladepunkten, in Europa seien es über 160.000 Ladepunkte. (mas)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!