Image
erholung-autobranche.jpeg
Foto: Daimler

Marktprognose

Branche erwartet leichte Erholung für 2021

Die Prognose der deutschen Autohersteller für die Neuwagennachfrage und den Weltmarkt fällt vorsichtig optimistisch aus.

Nach dem Einbruch der Pkw-Neuzulassungen im vergangenen Jahr rechnet der Branchenverband VDA für 2021 mit einem leichten Wachstum auf dem deutschen Markt. Die prognostizierten 3,15 Millionen Fahrzeuge entsprächen einem Plus von 8 Prozent gegenüber 2020. Allerdings sei das Vorjahresniveau mit 2,9 Millionen Pkw sehr niedrig gewesen, wie VDA-Präsidentin Hildegard Müller im Rahmen der Jahrespressekonferenz des Verbands erklärte. Der Pkw-Inlandsmarkt werde weiterhin noch deutlich unter den rund 3,5 Millionen Neuzulassungen der Jahre 2017 bis 2019 liegen. Bei den schweren Nutzfahrzeugen rechnet sie mit einem Wachstum von 15 Prozent auf gut 78.000 Fahrzeuge.

Chinas Pkw-Markt mit starkem Wachstum

Auch international habe sich die Coronakrise 2020 massiv ausgewirkt. Für 2021 geht der VDA von einer langsamen Verbesserung der Marktlage aus, der Fahrzeugabsatz in den jeweiligen Märkten werde sich mit Ausnahme Chinas nur langsam dem jeweiligen Vorkrisenniveau annähern. Für Europa rechnet der Verband mit einem Plus von 12 Prozent auf 13,4 Millionen Pkw. In den USA dürfte der Absatz 2021 um 9 Prozent auf 15,8 Millionen Fahrzeuge zulegen, der chinesische Pkw-Markt wird dagegen mit 21,4 Millionen Einheiten und einem Plus von 8 Prozent bereits wieder das Vor-Corona-Niveau übersteigen. Insgesamt dürfte der Pkw-Weltmarkt nach VDA-Einschätzung 2021 um 9 Prozent auf 73,9 Millionen Neuwagen zulegen.

(Holger Holzer/SP-X/JL)

Foto: Jrgen Flchle - Fotolia.com

Center Automotive Research

Studie: Massive Rabatte auf dem Neuwagenmarkt erwartet

Eine sinkende Nachfrage und die Corona-Krise setzen dem Pkw-Markt zu. Eine Studie der Universität St. Gallen prognostiziert nun starke Preisnachlässe.

"Diesel-Rückgang wird sich abflachen"

VDIK erwartet Pkw-Absatz 2019 wieder auf hohem Niveau

Der Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller blickt optimistisch in die Zukunft und begründet das mit gestiegenen Auftragseingängen.

Foto: fotofox33 - stock.adobe.com

DAT Diesel-Barometer Juni 2019

DAT-Analyse: Leichte Entspannung beim Automobilhandel

Weniger Rückstellungen wegen drohender Verluste und wieder mehr Händler nehmen gebrauchte Diesel-Pkw in Zahlung: Der Diesel-Markt atmet vorsichtig auf.

Foto: Subaru

Dataforce Marktsegmente Mai 2020

Dataforce: Rotlicht-Bereich

Die Pandemie macht sich bemerkbar: Deutliche Bremsspuren bei den Neuzulassungen – zumindest gegenüber Vorjahr. Im Vergleich zum April ging es im Mai wieder aufwärts.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!