Fahrzeuge wie die C-Klasse lassen sich in China mittlerweile besser verkaufen als hierzulande. Deshalb werden sie dort auch gebaut.
Foto: Daimler
Fahrzeuge wie die C-Klasse lassen sich in China mittlerweile besser verkaufen als hierzulande. Deshalb werden sie dort auch gebaut.

Automobilproduktion

China ist das Reich der Mittelklasse

Die früher hierzulande beliebten Limousinen der Mittelklasse werden von den deutschen Autoherstellern im Inland mittlerweile weniger produziert als im Ausland.

Die Mittelklasselimousine zählte lange zu den Prunkstücken deutscher Autobauer. Im laufenden Jahr haben Audi, BMW, Mercedes und VW erstmals mehr Einheiten des klassischen Dienstwagens in China gebaut als in der Heimat, wie das Beratungsunternehmen Inovev errechnet hat. Demnach wurden 148.000 Einheiten der Mercedes C-Klasse im Reich der Mitte gefertigt, während in Deutschland nur rund 100.000 Fahrzeuge vom Band liefen. Beim BMW 3er liegt das Verhältnis bei 178.000 zu 165.000, beim Audi A4 bei 117.000 zu 100.000. Knapper fällt der Unterschied beim VW Passat aus, der in China 154.000 und in Deutschland 150.000 Mal gebaut wurde.

Insgesamt verließen in China 597.000 der deutschen Mittelklassemodelle die Fabrik. 2005 waren es erst 65.000, 2015 erreichte die Produktion erstmals 500.000 Einheiten. Die Limousinen sind in China traditionell besonders beliebt, weswegen die deutschen Hersteller die Produktion aus der Heimat dorthin auslagern. Zuvor gab es das Phänomen bereits in der Business- und Oberklasse. (Holger Holzer/SP-X/dnr)

Restwerte

Restwertprognose Mittelklasse: Limousinen- und Kombirestwerte ähnlich

Mittelklasse-Kombis sind deutlich beliebter als Limousinen. Aber wie wirkt sich die Wahl der Karosserieform auf das Restwertverhalten aus?

    • Restwerte, Mittelklasse

Teure Premium-Modelle

Betriebskosten Mittelklasse: das kostet Ihr Fahrzeug

Die Mittelklasse leidet unter dem jahrelangen SUV-Boom. In Fuhrparks ist die Limousine dennoch gefragt – die Betriebskosten unterschieden sich aber gewaltig.

    • Betriebskosten, Mittelklasse
Mazda 6 Kombi Skyactiv-G 194 Skyactiv-Drive: Mit Wartungskosten von 2.650 Euro fährt der Japaner den Gesamtsieg unseres Wartungskosten-Vergleichs ein.

TCO-Vergleich

Wartung Mittelklasse-Kombis: Teurer Süden

Mittelklasse-Kombis sind beliebte User-Chooser-Autos. Aber wie teuer sind sie in der Wartung? Das sei verraten: Als Benziner nicht ganz billig.

    • Dienstwagen, Firmenwagen, Kombis und Kastenwagen, Mittelklasse, Wartungskosten
So sieht Öko auf Amerikanisch aus: GMC baut einen rein elektrischen Hummer.

Stromer aus Amerika

GM will Europa-Umsatz mit E-Modellen steigern

Hierzulande werden die Fahrzeuge eines der weltgrößten Autohersteller kaum gekauft, General Motors setzt deshalb auf Elektrifizierung.

    • Dienstwagen, eHUB, Elektro-Antrieb, SUV

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!