Image
Citroen_eJumpy_Hydrogen_1.jpeg
Foto: Astuce Productions - Citroen
Auch Citroen wird seinen e-Jumpy in einer reichweitenstarken Brennstoffzellenversion anbieten

Elektro-Transporter

Citroen präsentiert Brennstoffzellen-Jumpy

Nach Opel und Peugeot zieht Citroen nach: Mit dem e-Jumpy Hydrogen präsentieren die Franzosen ihre Version des Stellantis-Brennstoffzellen-Transporters.

Citroen komplettiert das Stellantis-Trio an Brennstoffzellen-Transportern. Nach Opel und Peugeot hat nun auch die Marke mit dem Doppelwinkel einen Kleintransporter mit Brennstoffzellen-Elektroantrieb vorgestellt. Der e-Jumpy Hydrogen ist ab Herbst 2021 für Gewerbekunden in Deutschland und Frankreich zu haben. Das Fahrzeug kommt aus dem Stellantis-Werk im französischen Valenciennes, die Nachrüstung der Brennstoffzelle erfolgt am Rüsselsheimer Opel-Standort.  

Die drei Stellantis-Konzerngeschwister nutzen ein Hybridkonzept, das auf dem bereits seit einigen Monaten verfügbaren batterieelektrischen Modell mit 136 PS starkem Elektromotor basiert. Statt 75 kWh bietet die weiterhin extern aufladbare Akku allerdings nur 10,5 kWh Speicherkapazität. Der frei gewordene Platz wird von drei Hochdruck-Wasserstofftanks (700 bar) ausgefüllt, die einen Gasvorrat für bis zu 400 Kilometer Fahrt vorhalten sollen. Weitere 50 Kilometer Reichweite kommen von der Batterie. Der Akku dient zudem als Puffer, der zusätzliche Energie bei zum Beispiel starker Beschleunigung bereitstellen kann.  

Der in zwei Längen (4,95/5,30 Meter) erhältliche Brennstoffzellen-Transporter wendet sich an Kunden, denen die Reichweite des batterieelektrischen Vivaro-e beziehungsweise e-Expert (bis 329 Kilometer) nicht ausreicht. Zur Langstreckentauglichkeit des Wasserstoffmobils sollen auch die kurzen Tankzeiten von rund drei Minuten für eine komplette Füllung von 4,4 Kilogramm Wasserstoff beitragen. Die Brennstoffzellen-Technik bezieht der Konzern von Symbio, einem Joint-Venture von Michelin und Faurecia. Preise für die Wasserstoff-Transporter sind noch nicht bekannt. (Mario Hommen/SP-X/cfm)

Image
Citroen_eJumpy_Hydrogen_2.jpeg
Foto: Astuce Productions - Citroen Statt der großen Batterie stecken im Unterboden des e-Jumpy drei Wasserstofftanks.
Foto: DHL

500 KIlometer Reichweite

Der StreetScooter kommt bald mit Brennstoffzelle

Die ersten Wasserstoff-Fahrzeuge sollen 2020 auf die Straße kommen. Vorerst sind 100 Einheiten des Transporters geplant.

Foto: Renault

Alternative Antriebe

Mehr Reichweite mit der Brennstoffzelle

Noch dieses Jahr möchte Renault den Kangoo Z.E. mit Batterie unterstützender Brennstoffzelle auf den deutschen Markt bringen. Bis zu 230 Kilometer mehr Reichweite soll die Brennstoffzelle liefern.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!