Image
cluno-digital-damage.jpeg
Foto: Cluno

Schadenmanagement

Cluno und Zurich: Ein starkes Trio

Der Auto-Abo-Spezialist sucht sich einen zweiten Versicherungspartner: Neben der Nürnberger Versicherung arbeitet Cluno fortan auch mit der eidgenössischen Assekuranz zusammen .

Die Zurich Versicherung ist seit Jahreswechsel Versicherungspartner von Cluno. Mit den Schweizern im Boot will der Münchner Anbieter von Auto-Abos seine mehrere Tausend Fahrzeuge umfassende Flotte vergrößern. Dies geht aus einer aktuellen Unternehmensmeldung hervor. Das bestehende Vertragsverhältnis zur Nürnberger Versicherung bleibe unverändert bestehen, hieß es.

Laut der neuen Prokuristin Veronika von Heise-Rotenburg (wir berichteten) verzeichnet Cluno monatlich zweistellige Kundenzuwachsraten. Zurich biete nicht nur wettbewerbsfähige Konditionen, sondern skalierbare, digitale und dabei sichere Prozesse, um mit diesem Wachstum Schritt zu halten. Maximilian Grohmann, VP Operations Cluno, sieht das eigene Unternehmen aufgrund eines guten Schadenmanagements, das zu "einer hervorragenden Schadensquote" führe, als einen attraktiven Versicherungsnehmer.

Schadenmeldung per App

Cluno-Kunden melden Schäden an ihrem Fahrzeug in einem volldigitalen Prozess über die eigene App. Teil des Schadenmanagements sei ein dynamischer Fragebogen, der Schäden aller Art abbilden und sämtliche relevanten Informationen zu Unfallbeteiligten und -hergang erfassen soll. Hinzu kommen eine integrierte Fotodokumentation sowie die Ortsbestimmung über den Kartendienst von Google. (mas)

Foto: Sven Krautwald - Fotolia.com

AUTOVERMIETER

Neuer Maske Fleet-Standort in Stuttgart

Elftes von zunächst 20 geplanten Maske MietCenter öffnete zum 1. September in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs.

Foto: Porsche

Mit monatlicher Rate

Porsche fahren? Geht auch jetzt im Abo

Mindestens sechs Monate muss das Angebot genutzt werden. Nicht alle Kosten sind aber in der Rate enthalten.

Foto: Enterprise Rent-A-Car

"Innovative Mobilitätslösungen"

Enterprise: Gute Ergebnisse im Geschäftsjahr 2019

Der Autovermieter verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 höhere Umsätze und mehr Transaktionen. Das US-Unternehmen expandierte zudem in neue Märkte.

Foto: Jonas Ginter

Carsharing

Cambio startet Free-Floating

Die Fahrzeuge des Carsharing-Anbieters stehen künftig nicht mehr nur an den vorgesehenen Stationen, sondern im gesamten Bremer Stadtgebiet parat.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!