Image
Conti_GreenConcept1.jpeg
Foto: SP-X/Mario Hommen

Bereifung

Conti will nachhaltige Pneus bauen

Ein neuartiger Continental-Reifen ist 40 Prozent leichter als üblich und wird zu einem Drittel aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.

Auf der IAA Mobility zeigte Reifenhersteller Continental mit dem Green-Concept eine Reifen-Studie, die in gleich mehrfacher Weise nachhaltigere Lösungen im Reifenbau aufzeigt. Unter anderem wurde der Reifen zu 35 Prozent aus nachwachsenden sowie zu 17 Prozent aus recycelten Materialien gefertigt. Neben Löwenzahn-Kautschuk sowie pflanzlichen Harzen und Ölen wurden wiederverwerteter Stahl sowie Polyester aus PET-Flaschen verwendet.

Darüber hinaus soll der GreenConcept-Reifen mit 7,5 Kilogramm rund 40 Prozent leichter als herkömmliche Reifen sein und sich durch einen um 25 Prozent niedrigeren Rollwiderstand als Reifen der Rollwiderstandsklasse A auszeichnen. Schließlich bietet das Reifenkonzept einen speziellen Laufstreifen, der sich bei wenig Material- und Zeitaufwand mehrfach erneuern lässt. (Mario Hommen/SP-X/deg)

Foto: Karbon Kinetics Limited

Änderung des Besoldungsgesetzes

Nachhaltig Pendeln im Ländle

Nach Änderung des Besoldungsgesetzes profitieren Beamte in Baden-Württemberg vom Dienstrad-Leasing. Ein Beispiel aus dem Südwesten, das Schule machen könnte.

Foto: Groupe PSA

Trotz Alleingang beim Combo

FCA und PSA bauen weiter zusammen Nutzfahrzeuge

FCA Italy und die Groupe PSA haben eine Vereinbarung zur Verlängerung ihrer Kooperation im Bereich leichte Nutzfahrzeuge bis 2023 unterzeichnet.

Foto: Daimler Mobility AG

Joint Venture "Your Now"

Mobilitätsdienste: Daimler und BMW bauen Kooperation aus

Das Joint Venture Your Now wird anders strukturiert und bekommt zu Beginn des neuen Jahres eine neue Dachgesellschaft.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!