Foto: Foto: froxx - Fotolia.com

Firmenwagenwissen

Das Blockieren von Parkplätzen kann teuer werden

Das Blockieren von Parkplätzen durch einen Fußgänger oder durch aufgestellte Gegenstände ist nicht erlaubt. Denn laut Straßenverkehrsordnung gilt: Wer zuerst kommt, parkt zuerst. Ein eigenmächtig ausgesprochenes Parkverbot durch das Blockieren einer Parklücke kann als Nötigung eingestuft werden und im Falle einer Anzeige sowie Verurteilung, Geldstrafen und Punkte in Flensburg nach sich ziehen, worauf der Kfz-Versicherer R+V24 hinweist.

Einen Parkplatz suchende Autofahrer dürfen vorsichtig an den blockierenden Fußgänger heranfahren, um ihn so zu signalisieren, dass er den Weg freimachen soll. Keineswegs darf der Autofahrer den Fußgänger aber durch forsches Drängeln in Gefahr bringen, auch dies kann als Nötigung ausgelegt werden. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich nach dem Motto „Der Klügere gibt nach“ zu handeln.

Quelle: spotpress.de/Elfriede Munsch/SP-X

Foto: froxx – Fotolia.com

Richtiges Verhalten an der Bushaltestelle

Das Passieren einer Bushaltestelle mit dem Auto bedarf einiger Umsicht. Denn die Straßenverkehrsordnung (STVO) verlangt vom Pkw-Fahrer besondere Rücksichtnahme. Einfach Vorbeifahren kann unter Umständen teuer werden und Punkte in Flensburg einbringen. Eine offizielle Bushaltestelle ist durch ein Schild mit grünem H auf gelben Grund gekennzeichnet (Verkehrszeichen 224), Paragraf 20 der STVO regelt das Verhalten.

Unterwegs auf Schnee und Eis

Auch wenn die Winter zunehmen milder ausfallen, hat der Wettergott den Schnee aus unseren Breitengraden noch längst nicht verbannt. Fallen die von Kindern so geliebten weißen Flocken in größerer Zahl vom Himmel, muss der Autofahrer sein Verhalten deutlich umstellen. Wer sich souverän und unfallfrei durch die weiße Pracht kämpfen will, sollte ein paar Regeln beachten.

Härtere Strafen für Verkehrssünder

Verkehrssünder aufgepasst: Die Handynutzung am Steuer kann ab sofort richtig teuer werden. Auch Rettungsgassenblockierer werden nun stärker zur Kasse gebeten.

Handy-Sünder und Rettungsgassen-Blockierer müssen ab sofort mit härteren Strafen rechnen. Die nun in Kraft getretenen Änderungen der Straßenverkehrsordnung betreffen außerdem das Verhüllen des Gesichts.

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Vergehen im Straßenverkehr ab Februar deutlich teurer

In der Straßenverkehrsordnung gibt es einige Neuerungen. Diese betreffen vor allem Radfahrer, die Rettungsgasse und Gaffer.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!