Mercedes C-Klasse

Das Facelift kurz vorgestellt

Die Mercedes C-Klasse kommt im Juli mit leichtem Lifting, technischen Ergänzungen und neuen Motoren auf den Markt.

Mercedes hat die C-Klasse überarbeitet und präsentiert die erneuerte Baureihe optisch leicht aufpoliert. Hinzu kommen technische Ausstattungsergänzungen und neue Motoren. Das wichtigste Modell der Stuttgarter steht ab Juli als Limousine, Kombi, Coupé und Cabrio beim Händler. Die Preise starten bei 35.034 Euro.

Die optischen Neuheiten betreffen vor allem Anbauteile außen sowie den Innenraum. Zudem gibt es neue Motoren und aus der S-Klasse wurde das Bedien- und Anzeigekonzept inklusive deren Kamera- und Radarsysteme übernommen. So wird jetzt der sogenannte Aktive Abstands-Assistent (Distronic) vom Navigationssystem unterstützt, das Tempo etwa vor Kreuzungen, Kreisverkehren oder Kurven passt sich selbsttätig an.

Die Motoren

Umfangreicher sind die Neuerungen beim Antrieb. So gibt es die Mercedes-Mittelklasse nun als C 200 mit neuem Benzinmotor, dessen kleinere Variante aus 1,5 Litern Hubraum 135 kW/184 PS Leistung und ein Drehmoment von maximal 280 Nm entwickelt. Der Ottomotor schöpft technisch aus dem Vollen und verfügt über einen riemengetriebenen Starter-Generator mit 48-Volt-System. Beim Beschleunigen können daher kurzzeitig 10 kW/14 PS zusätzlich abgerufen werden. Der Durchschnittsverbrauch liegt je nach Karosserievariante und Ausstattung bei 6,0 bis 6,3 Liter.

Bei den Dieseln hält der aus der E-Klasse bekannte OM 654 Einzug, der in der C-Klasse in der Version mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum erhältlich ist. In der größeren Variante leistet er 143 kW/194 PS, der Verbrauch des Vierzylinders wird mit 4,7 bis 5,0 Litern angegeben. Alle Motoren für die C-Klasse, auch die AMG-Version mit 3,0-Liter-V6-Biturbo und nun 287 kW/390 PS (ab 61.850 Euro), erfüllen die strengste Abgasnorm Euro 6d-temp. (KH/SP-X)

Autos

C-Klasse: Das kostet das Facelift

Mercedes gibt die Preise für das in Fuhrparks beliebte Modell bekannt.

Auto

Volvo XC40: Mehr Motoren zum Start

Benziner und Diesel erweitern das Angebot für den schwedischen SUV.

Neuvorstellung

Ford frischt den Ecosport auf

Obwohl kleine SUV derzeit ja boomen, konnte sich der Ford Ecosport nie so richtig gut positionieren. Nun bekommt er ein zweites Lifting verpasst.

Autos

Neuer 1,5-Liter-Diesel startet im Opel Grandland X

NOx-Adsorption und SCR zur Schadstoff-Minimierung - Maschine erfüllt die künftige Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!