Foto: Coloures-Pic - Fotolia.com

Reifen- und Räderwechsel

Das können die neuen Sommerreifen

Ob Runflat-Reifen, Ultra-High-Performance-Produkte oder Nano- und Kautschuktechnik: Die Reifenhersteller fahren wieder mit neuen Sommerreifen auf.

Inhaltsverzeichnis

Von Esra Tatlises

Frühlingszeit ist Reifenwechselzeit: Auch wenn die Umrüstung auf Sommerreifen gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, so entfalten die speziell für diese Jahreszeit entwickelten Pneus ihre Vorteile nicht nur bei intensiver Sommerhitze, sondern schon ab Frühlingstemperaturen – mit Blick auf Sicherheit, Budget und Fahrgefühl.

Pluspunkte durch spezielle Bauweise

Sommerreifen besitzen eine besonders harte Gummimischung, um hohen Temperaturen standhalten zu können. Spezielle Profile gewährleisten ein besseres Handling in den Kurven und beim Bremsen: massive Gummiblöcke stellen einen großflächigeren Kontakt zum Untergrund her und verringern so den Bremsweg. Die Profilblöcke sorgen auch für eine optimierte Wasserverdrängung.

Ab sieben Grad Außentemperatur sind Sommerreifen empfehlenswert. Darunter härtet das Kautschukgemisch und wird spröde. Sommerreifen sind dafür bekannt, durch ihre Bauweise einen geringeren Rollwiderstand aufzuweisen. Und je geringer dieser ist, desto weniger Kraftstoff benötigt das Fahrzeug. Die Umrüstung auf Sommerreifen hat, neben Sicherheitsaspekten, also auch Vorteile für den Geldbeutel. Welche neuen Sommerreifen Fuhrparks und Flotten in dieser Saison aufziehen können, zeigt bfp fuhrpark & management in der folgenden alphabetischen Übersicht.

Reifenmanagement: Trends und Sparpotenziale

Professionelles Reifenmanagement spart Zeit und Geld. Aber wo genau können Fuhrparkleiter Kosten sparen? Eine aktuelle Trend- und Marktübersicht.
Artikel lesen >

Bridgestone und Firestone

Bei Bridgestone und Firestone stehen dieses Jahr zahlreiche Dimensionserweiterungen an: Firestone erweitert den Pkw- und SUV-Reifen "Roadhawk" auf 21 Zoll und bietet somit 24 neue Dimensionen an. Auch bei Bridgestone wird es dieses Jahr ein breiteres Angebot an Reifengrößen geben: wie zum Beispiel für die Sommerreifen "Turanza T005" (25 Dimensionen in 16 bis 19 Zoll) und "Potenza S001" (130 Dimensionen in 15 bis 20 Zoll) und den Ganzjahresreifen "Dueler A/T 001" (29 Dimensionen in 15- bis 18 Zoll). Obgleich Allwetterreifen in vielen Punkten ein Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen sind, beschäftigen sich viele Fuhrparkverantwortliche mit der günstigeren Alternative. Bridgestone hat für diese Nachfrage die Antwort mit dem "Weather Control A005". Dieser für Pkws, SUVs sowie für allradgetriebene Fahrzeuge geeignete Allwetterreifen soll vor allem für Fahrer mit geringer Jahresfahrleistung geeignet sein.

Continental

Seit letztem Herbst ist der "RainSport5" für Sportwagen und SUVs der Marke Uniroyal von Continental auf dem Markt. Zum Frühjahr 2020 wird der Sommerreifen mit verbesserter Laufleistung und Nässeperformance erscheinen. Das soll durch eine weiterentwickelte "Shark Skin Technology" gewährleistet werden: Reifenentwickler adaptierten die Haifischhaut-Struktur in die Längsrillen des Reifenprofils und ergänzten es mit zusätzlichen Lamellen, die das Wasser optimal verdrängen sollen. Auch bei Semperit gibt es Neuigkeiten: Die Reifenmarke von Continental bringt diesen Monat den neuen Sommerreifen "Speed-Life 3" raus. Dieser verspricht neben zusätzlichen Lamellen für den Grip auch eine bessere Wasserableitung und Lenkpräzision durch neu strukturierte Profilblöcke. Für mehr Sicherheit hat der Hersteller zwei Indikatoren – also Beschriftungen – am Reifen ergänzt, die die Fahrer darüber informieren sollen, ob Profiltiefe sicher und Sturz korrekt sind.

Falken Tyres

Neu im Produktportfolio bei Falken Tyres: Der "Sincera SN110" für Klein- und Kompaktwagen. Der Hersteller verspricht bei diesem Modell einen besonders geringen Rollwiderstand. Kleine Einschnitte an den Profilseiten versprechen mehr Griffkanten und somit mehr Grip und kürzere Bremswege. Für das neue Produkt erwartet Falken Tyre folgende Klassifizierungen: C bis E für den Rollwiderstand, A für den Nassgriff sowie zwei Schallwellen für das Abrollgeräusch. Den jetzt verfügbaren "Sincera SN110" wird es in 49 Ausführungen geben. Neun dieser Formate sind als XL-Reifen gekennzeichnet und für Modelle mit größeren Traglasten vorgesehen.

Winterreifen: Von O bis O sicher von A nach B

Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter – spätestens jetzt muss man sich Gedanken um die Ausstattung der Fahrzeuge mit Winterreifen machen.
Artikel lesen >

Goodyear

Goodyear startet mit dem "Efficient Grip Performance 2" ins Jahr – einer optisch erneuerten Version des Efficient Grip Performance, die vor allem mit optimierter Laufleistung punkten soll. Das bestätigt auch ein Reifentest des TÜV Süd vom November 2019: Goodyears erneuerter Sommerreifen schnitt hier in der Nasshaftung und der Abnutzung der Laufflächen besser ab als die Konkurrenz. Bis zum Ende des Jahres will Goodyear die Anzahl der Dimensionen auf 45 Größen erweitern.

Hankook

Neue Entwicklungen und Dimensionserweiterungen gibt es bei Hankooks Marke Laufenn: Das neue Sortiment der Laufenn- "Plus Profile" soll mit folgenden Vorteilen punkten: Im Performance-Segment verspricht der "Laufenn S Fit EQ +" (15 bis 20 Zoll) eine optimierte Wasserverdrängung durch Blockprofile und kürzere Bremswege auf nasser Fahrbahn dank verbesserter Silica-Mischung. Ein asymmetrisches Profildesign verspricht mehr Sicherheit auf der Fahrbahn.

Nexen Tire

Beim Reifenhersteller Nexen stehen dieses Jahr Dimensionserweiterungen für folgende drei Produkte auf der Agenda: Der Ultra-High-Performance-Reifen (UHP-Reifen) "Nefra Sport" ist für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt und wird im Portfolio um 29 neue Dimensionen (17 bis 20 Zoll) erweitert. Weiterhin wird das Sortiment des Sommerreifens "Nefra Primus" auf 38 Reifengrößen aufgestockt – ebenfalls ein UHP-Reifen, der insbesondere ein verbessertes Handling für Komfort, Laufruhe und Laufleistung verspricht, ohne dabei Bremswege zu verlängern. Mittel zum Zweck ist eine 3D-Technologie in den Schulterblöcken des Pneus.

Pirelli

Die jüngste Generation des "Cinturato P7" Sommerreifens von Pirelli ist als Runflat und "Seal Inside"-Reifen konzipiert: Mit dem Runflat-Reifen können Fahrer die nächste Werkstatt auch noch mit einem Loch im Reifen anfahren, die "Seal Inside"- Technik soll vermeiden, dass bei der Reifenpanne überhaupt Luft entweicht. Vier lange Rillen in den Laufflächen garantieren deutlich höhere Sicherheit und Manövrierfähigkeit des Fahrzeugs. Die flache Reifenkontur führt zu weniger Rollwiderstand und damit geringeren Treibstoffkosten, so Pirelli. Künftig wird Pirelli auch eine Elect-Version des Reifens für Fahrer von E-Autos und Plug-in-Hybriden entwickeln.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!