Foto: Audi AG

Von erschwinglich bis sehr teuer

Das sind die neuen E-Autos 2019

Die Autohersteller planen einen ganzen Reigen neuer Modelle im Verlauf des Jahres. Eine Übersicht.

Inhaltsverzeichnis

Im 2019 nimmt die Elektromobilität in Deutschland weiter an Fahrt auf. Rund ein Dutzend Modelle sollen bis Ende Dezember auf den Markt kommen - in allen Varianten und Preislagen.

Frühjahr

Audi E-Tron – Ingolstadts Antwort auf das Tesla Model X basiert auf dem Mittelklasse-SUV Q5. Der 80.000-Euro-Stromer leistet 300 kW/408 PS und soll bis zu 400 Kilometer pro Akkufüllung fahren.

Kia E-Niro – Modisches Mini-SUV, kombiniert mit neumodischem E-Antrieb. Ab 34.300 Euro gibt es Alltagstauglichkeit, bis zu 150 kW/204 PS und bis zu 455 Reichweite.

Kia E-Soul – Die Antriebstechnik übernimmt der Soul vom Niro, die Karosserie ist kantiger und enger geschnitten als beim Schwestermodell. Die Preise dürften bei rund 30.000 Euro starten.

Tesla Model 3 – Die Mittelklasselimousine soll für die US-Amerikaner den Massenmarkt erobern. In Deutschland gibt es aber zunächst nur die leistungs- (bis 340 kW/462 PS) und reichweitenstarken (bis 560 km) Modelle. Die Preise starten entsprechend hoch bei 53.800 Euro.

Studie: Reichweitenangst ist oft Kopfsache

Alternativen Antrieben gehört die Zukunft - das glauben die meisten Verbraucher. Warum dennoch viele vor dem Kauf eines E-Autos zurückschrecken, zeigt eine Studie von Consors Finanz.
Artikel lesen >

Sommer

DS 3 Crossback E-Tense – Die edle Opel-Schwester DS eröffnet mit einem stylischen Mini-SUV die Elektro-Offensive des französischen PSA-Konzerns. Die Leistung soll bei rund 100 kW/136 PS liegen, die Reichweite oberhalb von 300 Kilometern.

Mercedes EQC – Das Stuttgarter Gegenstück zu Audi E-Tron und Tesla Model X. Auch die Daten sind ähnlich: 300 kW/408 PS Leistung, 450 Kilometer Reichweite. Preis: rund 70.000 Euro.

Renault Zoe – Der erste Zoe zählt zu den wenigen erschwinglichen und alltagspraktischen E-Autos. Der Neue dürfte an Reife und Reichweite zulegen.

ADAC-Tankkarte für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Für Mitglieder gibt es eigene Lade-Tarife. Der Automobilclub arbeitet bei seinem neuen Angebot mit dem Energieversorger EnBW zusammen.
Artikel lesen >

Herbst und Winter

Audi E-Tron Sportback – Die schlankere, coupéhafte Variante des E-Tron, technisch aber weitgehend identisch.

Porsche Taycan – Das erste von Grund auf für E-Mobilität gebaute Auto der deutschen Premiumhersteller. Mit dem Potenzial, Tesla alt aussehen zu lassen? Die Preise dürften sechsstellig ausfallen.

Peugeot e-208 – Mit dem Generationswechsel zieht der E-Antrieb ins den französischen Kleinwagen ein – mit 100 kW/136 PS und 340 Kilometern Reichweite. Eine Opel-Corsa-Variante folgt.

Mini Cooper S E – Das erste ernst gemeinte E-Auto der britischen BMW-Tochter. Teile der Technik stammen vom i3, das Drehmoment des E-Motors dürfte in Verbindung mit dem dynamischen Fahrwerk für besonderen Fahrspaß sorgen.

VW ID – Das Volks-Elektroauto muss für den Konzern ein Erfolg werden. Entsprechend hoch sind die Erwartungen. VW verspricht bis zu 330 Kilometer Reichweite und einen Basispreise deutlich unter 30.000 Euro. (SP-X/cr)

Elektro-Antrieb

Demnächst im Handel: Die nächsten E-Autos

Das Angebot an Elektroautos wird immer größer. Damit Sie ihren Fuhrpark planen können, hier ein Überblick, was schon bald in den Handel kommt.

Autobauer drücken auf die Tube

Das sind die Elektropläne der deutschen Hersteller

Am E-Auto kommt keiner mehr vorbei. Was die deutschen Autobauer vorhaben, unterscheidet sich aber durchaus.

Elektroautos in Deutschland

Die Stromer kommen

Das E-Auto-Angebot wächst. bfp fuhrpark & management gibt einen Überblick über aktuelle rein elektrisch betriebene Modelle.

Marktübersicht E-Autos 2018

Diese Elektroautos stromern jetzt herum

Das sind alle zurzeit in Deutschland käuflichen Elektroautos. Gefragte Modelle haben zum Teil über zwölf Monate Lieferzeit.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!