Nokian-Winterreifen :Gänzlich neu im Portfolio sind der Snowproof 2 und der Nokian Tyres Snowproof 2 SUV.
Foto: Daniel Willrich
Nokian-Winterreifen :Gänzlich neu im Portfolio sind der Snowproof 2 und der Nokian Tyres Snowproof 2 SUV.

Inhaltsverzeichnis

Reifenneuheiten

Das sind die neuen Reifen für die Wintersaison

Für die kalte Jahreszeit stehen diverse neue Bereifungsoptionen quer durch die Fahrzeugklassen parat – besonders im All-Season-Segment.

Von Daniel Willrich

Ganzjahresreifen sind aus den Katalogen der Reifenhersteller nicht mehr wegzudenken. Gewerbliche wie auch private Kunden greifen immer häufiger zur All-Season-Variante anstatt zu den saisonalen Spezialisten. Das zeigt sich auch an der entsprechenden Absatzprognose des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV). Wurden 2022 deutschlandweit noch 12,53 Millionen Ganzjahresreifen für Pkw und Lkw abgesetzt, rechnen die Verantwortlichen für 2023 mit einem Anstieg auf rund 12,8 Millionen. Damit könnten Ganzjahresreifen 2023 erstmalig das Segment Sommerreifen überholen.

Bridgestone präsentiert Reifen- und Fahrzeugwartung

„Fleetcare Go Plan“ besteht aus einer Fahrzeugwartung und einer Telematiklösung. Enthalten ist auch eine Reifenwartung.
Artikel lesen

EV-Reifen-Optionen fürs ganze Jahr

Diese Entwicklung registrieren selbstredend auch die Reifenhersteller und richten ihre Produktentwicklung entsprechend aus. So hat etwa Apollo Vredestein kürzlich eine überarbeitete Version seines Quatrac Pro auf den Markt gebracht. Der für Hochleistungsfahrzeuge und SUV konzipierte Quatrac Pro+ soll gegenüber seinem Vorgänger eine um fünf Prozent bessere Schneehaftung aufwiesen. Aufgrund eines um fünf Prozent reduzierten Rollwiderstands soll der Pneu ferner mit einer verbesserten Kraftstoffeffizienz punkten. Apollo Vredestein schickt das Profil final in 108 Größen für Felgen von 17 bis 22 Zoll ins Rennen. Mit dem Quatrac Pro EV offeriert das Unternehmen zudem bereits seit der vergangenen Wintersaison eine speziell auf Elektrofahrzeuge abgestimmte Ganzjahresoption.

Auch Bridgestone hat sein Allwetter-Line-up aufgefrischt und mit dem Turanza All Season 6 ergänzt. Der in einer Größen-Range von 16 bis 21 Zoll verfügbare Touring-Reifen soll mit seiner hohen Laufleistung überzeugen: Die Verantwortlichen kommunizieren ein Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell. Wie der japanische Hersteller weiter mitteilt, kam bei der Entwicklung des Turanza All Season 6 die patentierte Leichtbau-Technologie Enliten zum Einsatz, wodurch sich das Profil neben Verbrennern ausdrücklich auch für Elektroautos eigne.

Wichtig für Elektroauto-Reifen: Laufleistung und Rollwiderstand

Bereits im Frühjahr präsentierte Continental im österreichischen Saalfelden sein neuestes Ganzjahresreifen-Modell. Auch bei den Hannoveranern standen laut eigenen Angaben die insbesondere für elektrisch betriebene Fahrzeuge relevanten Kriterien Laufleistung und Rollwiderstand während der Entwicklung im Fokus. Im Vergleich zu seinem Vorgänger soll der All Season Contact 2 einen um sechs Prozent geringeren Rollwiderstand sowie eine 15 Prozent höhere Laufleistung aufweisen. Conti klassifiziert das Leistungsvermögen des Pneus in den Bereichen Rollwiderstand, Abrollgeräusch und Nassbremsen jeweils mit dem EU-Reifenlabelwert „B“.

Das finale Line-up des All Season Contact 2 wird 99 Artikel in Abmessungen von 15 bis 21 Zoll umfassen. Gemeinsam mit dem nach wie vor erhältlichen All Season Contact werden damit nach Herstellerangaben 87 Prozent aller auf dem Markt verfügbaren Fahrzeuge abgedeckt. Als explizit auch für E-Fahrzeuge geeignete Reifenoption trägt der neue All Season das Conti-Logo „EV Compatible“ auf der Seitenwand.

Ganzjahresreifen für Performance-Fahrzeuge

Ebenfalls im All-Season-Segment nachgelegt hat die zu Sumitomo Rubber gehörende Marke Falken. Mit dem neuen Euroall Season AS220 Pro schickt das Unternehmen ein Ganzjahres-Profil speziell für performanceorientierte Fahrzeuge ins Rennen. Ein besonderes Merkmal des neuen Allwetter-Reifens ist seine Leichtbauweise, die nach Aussage der Verantwortlichen den Kraftstoffverbrauch und entsprechend auch die CO₂-Emissionen reduziert.

Falken offeriert die Reifenneuheit zunächst in 46 Größen mit 17 bis 21 Zoll Durchmesser, Querschnitten von 35 bis 65 Prozent und den Speed-Indizes V (bis 240 km/h) und W (bis 270 km/h). Darunter befinden sich laut Unternehmensangaben auch acht speziell bei E-Autos eingesetzte Spezifikationen. Zudem weisen alle 46 Dimensionen die XL-Kennzeichnung für hohe Traglasten auf.

Speziell die Fahrzeugklasse der SUV und Crossover hatte Yokohama bei der Konzeption seines neuesten All-Season-Modells im Blick. Der Geolandar CV 4S G061 verfügt über ein asymmetrisches Profil und hat seine Stärken laut Unternehmensangaben vor allem auf nasser und verschneiter Fahrbahn. Dies verdankt der Reifen besonderen Rillen zwischen den Stollen, die die Ableitung von Nässe und Schnee optimieren. Yokohama bringt die Produktneuheit im Laufe des Jahres in 32 Größen von 17 bis 20 Zoll auf den Markt. Ausgelegt ist der Reifen für die Geschwindigkeitsindizes H und V.

Winterreifen von Goodyear und Nokian

Neben diversen Neuheiten im All-Season-Segment stehen zur Umrüstzeit auch neue dedizierte Winterprofile zur Verfügung. Einen solchen hat etwa Goodyear mit seinem Modell Ultra Grip Performance 3 im Programm. Dieser Winterreifen der neuesten Generation basiert auf dem Ultra Grip 9+ und dem Ultra Grip Performance+. Der Pneu soll mit seiner Snow-Protect-Technologie sowie seinen Schneekrallen für ein gutes Fahrgefühl auf winterlichen Strecken sorgen. Goodyear stellt insgesamt 94 verschiedenen Größen von 14 bis 21 Zoll zur Verfügung. Damit passt der Ultra Grip Performance 3 auf Fahrzeugmodelle wie den Alfa Romeo Giulia, Audi A6 und S6, BMW 4er Gran Coupé, Cupra Formentor, Tesla Model S Plaid, Smart #1, Toyota Aygo X oder Volvo C40 und XC40.

Pünktlich zum Herbst agiert ferner Nokian Tyres mit insgesamt vier Vertretern seiner Snowproof-Reifenfamilie im Winterreifen-Segment. Gänzlich neu im Portfolio der Finnen sind der Nokian Tyres Snowproof 2 und der Nokian Tyres Snowproof 2 SUV. Im Fokus der Entwicklung der beiden Reifenneuheiten standen laut Unternehmensangaben die Fahreigenschaften bei winterlichen Bedingungen. Dafür wurde nach Aussage der Verantwortlichen das sogenannte Alpine Sense Grip – das gemeinsame Merkmal aller Snowproof-Produkte – erneuert.

Neben den beiden Neuheiten Snowproof 2 und Snowproof 2 SUV hat der Hersteller auch ein bereits existierendes Produkt überarbeitet. Das bisher unter dem Namen WR Snowproof vertriebene Modell wird als Snowproof 1 auf dem Markt weitergeführt. Mit der Umbenennung geht laut Unternehmensangaben ein Performance-Update einher, das sich insbesondere auf nasser Strecke bemerkbar machen soll. Komplettiert wird die Snowproof-Reifenfamilie durch den weiterhin verfügbaren Snowproof P. Das erneuerte Snowproof-Sortiment umfasst somit final über 150 Spezifikationen in Größen von 15 bis 21 Zoll. Die Geschwindigkeits-Indizes reichen dabei von T (190 km/h) bis W (270 km/h). Ferner weisen diverse Größen eine XL-Kennzeichnung für höhere Lasten auf, sodass die vier Snowproof-Vertreter eine breite Auswahl an Fahrzeugen von kleinen Familienautos bis hin zu großen SUV abdecken.

Das könnte Sie auch interessieren:

In milden Gebieten reichen Ganzjahresreifen aus

Die gestiegenen Preise für Reifen locken die Sparfüchse. Doch für wen eignen sich Ganzjahresreifen eigentlich?
Artikel lesen

Couplink erweitert Fuhrpark-Plattform mit zusätzlichen Funktionen

Der Softwarespezialist Couplink hat seine digitale Telematik-Plattform überarbeitet. Neben frischem Design bietet die Anwendung jetzt auch neue Features.
Artikel lesen

Alphabet startet CO2-Reporting-Tool

Zusammen mit dem Software-Anbieter Plan A bietet die BMW-Tochter Alphabet künftig ein ESG-Reporting-Tool an.
Artikel lesen

Reifen

Sind Ganzjahresreifen sinnvoll?

Mit Ganzjahresreifen könnte man den jahreszeitlichen Reifenwechsel vermeiden. Aber es kommt auf die Einsatzbedingungen an.

    • Reifenmanagement, Fuhrparkwissen

Ein Überblick über das Neueste auf dem Markt

Neue Sommerreifen: Sicherheit auch bei Nässe

Von O wie Oktober bis O wie Ostern gilt für Winterreifen. Dementsprechend steht der Wechsel auf Sommerpneus bald an. Das betrifft vor allem auch die Flottenfahrzeuge.

    • Sommerreifen

Diesel

Weniger Diesel und mehr SUV

Der anhaltende Boom von SUV in allen Fahrzeugklassen hat Konsequenzen: höherer Verbrauch und mehr CO2-Emissionen.

    • SUV, Zulassungszahlen

Was die beste Strategie ist

Reifenmanagement: Suche nach dem Königsweg

Als Paket vom Leasinggeber, separat zum professionellen Dienstleister oder doch alles in Eigenregie – beim Reifenmanagement gehen die Meinungen der Fuhrparkleiter auseinander.

    • Reifenmanagement, Fuhrparkmanagement, Ganzjahresreifen, Sommerreifen, Winterreifen

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!