Image
screenshot-dbconnect-jpg.jpeg
Foto: DB Connect/ fuhrpark.de-Screenshot

Bonvoyo-App

DB Connect: Degussa unterstützt Mobilitätsmanagement

Das Bankhaus ist bei Bonvoyo an Bord und schultert das Abrechnungswesen. DB Connect ermöglicht mit der App den Mobilitätsmix von Dienstreisenden.

Der Wunsch nach einem individuellen Mobilitätsmix hat auch Auswirkungen auf die Dienstwagenbranche. Mitarbeiter suchen und Unternehmen gewähren vielerorts eine passende Mobilitätsform jenseits des Firmenwagens. Einer der Anbieter, die Deutsche Bahn-Tochtergesellschaft DB Connect, arbeitet einer Mitteilung zufolge fortan mit der Degussa Bank im Bereich Abrechnung zusammen. Denn, so wünschenswert und umweltfreundlich die Flexibilität bei der Wahl der Fortbewegungsmittel auch sein mag, die Organisation überfordert viele Unternehmen.

Unterstützung gibt es durch die Mobilitäts-App Bonvoyo von DB Connect. Die Anwendung ermöglicht Nutzern die Buchung und Bezahlung von beispielsweise Carsharing, Dienstfahrrad, Taxi oder DB-Fahrkarte bis zu einem festgelegten Budget. Die monatlichen Vollkosten für einen Dienstwagen dienen in den meisten Fällen als Referenzwert für diesen Mobilitätsetat, erklärte die Degussa Bank, die als Dachgesellschaft Finanzdienstleistungen für Arbeitnehmer anbietet.

Der Vorteil: Mitarbeiter müssen nicht mehr in Vorkasse gehen. Im Bereich Travelmanagement kooperiert das Finanzinstitut eigenem Bekunden zufolge seit langem mit dem Bahnkonzern und bringt Reisestellenkarten sowie virtuelle Abrechnungssysteme in die Partnerschaft ein. Für die Datenanlieferung an Reiseabrechnungssystem sowie Finanzbuchhaltung der DB-Kunden sorgt ebenfalls das Frankfurter Bankhaus, hieß es. (mas)

Foto: connel_design - Fotolia.com

Nachfrage steigt stetig

Diensträder: Hoffen auf die 0,5-Prozent-Regel

Die weiterhin bestehende Ein-Prozent-Regelung beim geldwerten Vorteil für den Großteil der Räder stößt vor allem bei den Leasinggebern auf Kritik.

Foto: Petair - Fotolia.com

Sekundärpflichten

E-Bikes als Dienstfahrrad: Worauf Fuhrparkmanager achten müssen

Wer seinen Mitarbeitern Dienstfahrräder anbieten möchte, muss rechtlich einiges bedenken. Vor allem, wenn es um E-Bikes geht müssen auch Fuhrparkmanager genau hinschauen, rät Expertin Dr. Katja Löhr-Müller.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!