Image
Sofern die richtige Ladestation bereit steht, sind bis zu 100 kW Ladeleistung beim Skoda Enyaq iV möglich.
Foto: Skoda
Sofern die richtige Ladestation bereit steht, sind bis zu 100 kW Ladeleistung beim Skoda Enyaq iV möglich.

Stromer-SUV

Der Enyaq iV tankt schneller auf

Die tschechische VW-Tochter Skoda passt den Enyaq an die neue Konzerntechnologie an: Die Ladeleistung der Varianten mit 52- und 58-kWh-Akkus laden mit 100 statt 50 kW.

Skodas Enyaq iV lädt nun doppelt so schnell: Die Varianten mit der 52 kWh- und der 58-kWh-Batterie kommen nun serienmäßig auf 100 kW statt wie bisher auf 50 kW Ladeleistung an DC-Schnellladesäulen. Bei den Modellen mit 77-kWh-Akku steigt sie von 100 kW auf 125 kW. Bislang kosteten die Upgrades, soweit überhaupt verfügbar, mehrere hundert Euro. Die Preise für den Elektro-Crossover starten bei 29.075 Euro (netto zzgl. USt., abzüglich Prämien) für die Variante mit der kleinsten Batterie und Hinterradantrieb. (Holger Holzer/SP-X/dnr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!