Foto: Skoda

Elektrischer Zuwachs für die RS-Familie

Der Škoda Octavia wird elektrisch

Mit sportlichen schwarzen Akzenten fährt das neue Plug-in-Hybrid-Modell der Octavia-Reihe vor. Markstart ist für den Herbst dieses Jahr angesetzt.

Die RS-Familie bekommt elektrischen Zuwachs: Die neue Generation des Škoda Octavia RS iV, erstmals als Plug-in-Hybrid. In der kompakten Limousine und dem alternativ angebotenen Kombi arbeitet eine 245 PS starke Kombination aus 1,4-Liter-Turbobenziner und Elektromotor. Die Kraft von bis zu 400 Nm wird über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderachse geleitet.

Erstes elektrisches SUV von Škoda hat einen Namen

Das neue Škoda-Modell ist noch nicht da, der Name aber schon. Er ist reich an Bedeutungen und soll bei dem tschechischen Autohersteller eine neue Namensfamilie begründen.
Artikel lesen >

Reichweite von 60 Kilometern

Der stärkste Octavia orientiert sich damit am technisch eng verwandten VW Golf GTE. Auch die Fahrleistungen sind vergleichbar: Den Spurt von null auf 100 km/h absolviert der Tscheche in 7,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 225 km/h. Als elektrische Reichweite verspricht der Hersteller 60 Kilometer, der CO2-Ausstoß soll bei 30 Gramm pro Kilometer liegen. Einen Preis nennt Škoda noch nicht.

Der "RS" ist nicht der einzige Octavia mit elektrischer Unterstützung. Im Laufe der kommenden Monate ergänzt ein weitere Plug-in-Hybrid mit 204 PS das Programm. Darüber hinaus sind zwei Benziner mit 48-Volt-Mild-Hybridantrieb angekündigt. Sie kommen auf 150 PS. (S-PX/et)

Auch ein Plug-in-Hybrid ist dabei

Volkswagen bringt drei Golf-Modelle mit nach Genf

Drei sportliche Golf-Modelle sind auf dem Genfer Autosalon am Start: GTI, GTD und die Plug-in-Hybrid-Variante Golf GTE.

Zwei Varianten

Škoda Octavia als Plug-in-Hybride

In Genf stellt Škoda die vierte Generation des Octavia in zwei Varianten vor. Die sportliche RS-Version ist etwas leistungsstärker als die andere.

Vierte Generation

Noch größer: der neue Škoda Octavia

Der Škoda Octavia der vierten Generation hat nicht nur beim Platzangebot zugelegt. Auch bei der Technik hat sich einiges getan.

Sportlicher Crossover

Kia XCeed: Einer will ganz nach oben

Mit dem Crossover XCeed bringt Kia die vierte Modellvariante des kompakten Ceed auf den Markt. Ein Plug-in-Hybrid folgt Anfang 2020.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!