Foto: vege - Fotolia

Ratgeber

Die Kostenfallen im Leasing

Wie kann ich unnötige Kosten beim Leasing vermeiden? Fünf Tipps zum Geld sparen im Fuhrpark.

Frank Jung

Am Anfang war das Auto. So könnte die Genesis im Fuhrpark beginnen, stünde nicht vor der Anschaffung die Entscheidung über die Finanzierung der Fahrzeuge. Ein großer Teil der Autos in Firmenfuhrparks wird geleast, wofür es auch in Zukunft gute Gründe gibt. Aber auch hier lauern Kostenfallen, die sich vermeiden lassen. Das sollten Sie daher auf jeden Fall beachten:

  • 1. Bereits eine sorgfältig vorbereitete Ausschreibung kann dazu dienen, dass Kosten nicht ausufern. Erstellen Sie deshalb ein Anforderungsprofil für die infrage kommenden Fuhrparkdienstleister, in dem Ihre Muss- und Kann-Anforderungen enthalten sind. Laden Sie Vertreter der drei von Ihnen favorisierten Anbieter in Ihr Haus ein und lassen sich deren Angebot präsentieren. Behalten sie den Unterschied zwischen Kilometer- und Restwertabrechnung im Hinterkopf. Was Sie bei der Ausschreibung beachten sollten, lesen Sie hier.

  • 2. Vergleichen Sie beim Blick auf die Leasingraten nicht Äpfel mit Birnen: Selten ist das auf den ersten Blick niedrigste Angebot auch das günstigste. Schauen Sie mit prüfendem Auge, welche Leistungen genau sich hinter den einzelnen Offerten verbergen; sind die Ihnen wichtigen Komponenten, wie zum Beispiel der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen und umgekehrt, im Preis enthalten oder sollen sie extra kosten?

  • 3. Prüfen Sie auch die angebotenen Service-Pakete des Leasinggebers, etwa eine inkludierte Kfz-Versicherung und dergleichen. Je nach Volumen sollte man diese mit seiner eigenen Versicherung vergleichen. Hier sollten sie abwägen, ob Ihnen der Service aus einer Hand den möglichen Aufschlag wert ist.

  • 4. Eine feste Größe bei der Einstufung eines Fahrzeugs sollten auch bei geleasten Fahrzeugen die von ihm verursachten Gesamtkosten – Neudeutsch Total Cost of Ownership (TCO) – darstellen. Machen Sie daher unsere auf detaillierten Daten basierenden Betriebskosten zu einem stets genutzten Instrument.

  • 5. Sehr viel Ärger in Form von unerwarteten finanziellen Nachforderungen seitens des Leasinggebers droht bei der Fahrzeugrückgabe. Klären Sie mit ihm daher von Beginn an auch den Rücknahmeprozess und die Schadensbewertung im Vertrag. Motivieren Sie Ihre Dienstwagennutzer mit Anreizsystemen und Fahrertrainings, ihre Fahrzeuge in gutem Zustand zu halten und fixieren dieses in der Car Policy. Wo weitere rechtliche Fallstricke lauern, lesen Sie hier

Nutzen Sie doch die Gelegenheit und sprechen Sie persönlich mit Ihren möglichen Leasingpartnern auf dem Fuhrpark FORUM von bfp fuhrpark & management!

Leasing

Wohin mit dem überflüssigen Leasingauto?

Wird der geleaste Dienstwagen nicht mehr benötigt, kann er nicht einfach zurückgegeben werden. Welche Möglichkeiten bieten sich an?

Fuhrparkmanagement

Ausschreibungsmanagement: Wie Sie den richtigen Partner finden

Serie "Effiziente Fuhrparkgestaltung": Experten den VMF erläutern, worauf beim Management von Fuhrparks zu achten ist. Teil 2: Ausschreibungsmanagement.

Ausschreibung

Augen auf bei der Auftragsvergabe im Fuhrparkmanagement

Bevor ein Fuhrparkleiter einen Auftrag nach außen vergibt, sollte er mittels Ausschreibung das beste Angebot ermitteln.

Heftarchiv

Ausgabe 6/2017

Die Datenflut richtig lenken: Wer seinen Fuhrpark effizient steuern will, braucht Kennzahlen und muss deren Bedeutung kennen.

hintergrundgrafik

JETZT TICKET SICHERN!

Das bfp Fuhrpark-FORUM 2019 ist Deutschlands Leitmesse für betriebliche Mobilität.
21. + 22. Mai 2019
Nürburgring
Code BFPPOP030 verwenden und sofort 30 € sparen. Mein Ticket sichern
Nein, ich möchte mich nicht mit Fuhrparkentscheidern vernetzen.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!