Foto: navee –sock.adobe.com

Ladestandorte

Die meisten Ladestationen sind auf Parkplätzen

Wer eine Ladesäule sucht, wird laut Statista höchstwahrscheinlich auf Parkplätzen oder in Parkhäusern fündig. An Museen hingegen stehen die Chancen gering.

Rund jede vierte Ladestation in Deutschland steht auf einem Parkplatz oder in einem Parkhaus. Am Straßenrand finden sich 13 Prozent aller Säulen, an Hotels und Einzelhandelsgeschäften jeweils rund 7 Prozent, wie aus Daten von Statista hervorgeht. Die andere Hälfte des Ladeangebots für E-Autofahrer verteilt sich auf zahlreiche andere Standorte – von Rathäusern (3 Prozent) über Autohändler (6 Prozent) bis zu Tankstellen (1,5 Prozent) und Museen (0,4 Prozent).

New Motion: Alles auf eine Karte

Seit 2017 gehört der Stromanbieter zur Shell-Gruppe. Nutzer der New Motion-Karte oder App können an über 150.000-Ladepunkten in 35 europäischen Ländern Strom kaufen.
Artikel lesen >

Insgesamt können Fahrer von E-Autos in Deutschland an 27.730 öffentlich zugänglichen Ladepunkten Strom zapfen. Das sind über 10.000 Ladepunkte oder fast 60 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres (17.400). (Holger Holzer/SP-X/et)

hintergrundgrafik

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!