Foto: DKV

Erweitertes Serviceportfolio

DKV auf Expansionskurs

Die DKV hat zwei niederländische Unternehmen gekauft. Damit will der Mobilitätsanbieter die Geschäftsbereiche Mehrwertsteuerrückerstattung und Finanzservices stärken.

Der Mobilitätsdienstleister DKV Mobility Services Group hat die beiden niederländischen Unternehmen Alfa Transport Service VoF (ATS) und Alfa Commercial Finance BV (ACF) gekauft. Über die Summe der Transaktion wurde nichts bekannt.

DKV erweitert Serviceportfolio

Der Erwerb von ATS ergänzt dem Unternehmen zufolge das bestehende Refund-Geschäft der DKV Group – die Rückerstattung der Mehrwertsteuer auf die im Ausland erworbenen Waren und Dienstleistungen – und erweitert die Kundenbasis. Mit der Akquisition von ACF erweitert der DKV sein Serviceportfolio erstmals auch um Finanzdienstleistungen wie das Factoring – die Übertragung von ausstehenden Forderungen eines Unternehmens an ein Finanzdienstleistungsinstitut.

Das haben Tankkarten in petto

Kontaktloses Bezahlen, CO²-Emissionen verfolgen und alternative Kraftstoffe beziehen – der praktische Alltagshelfer ist unverzichtbar im Fuhrpark. bfp fuhrpark & management verrät, was die Tankkarten der Mineralölgesellschaften zu bieten haben.
Artikel lesen >

"Mit den beiden aktuellen Akquisitionen setzen wir unsere Expansionsstrategie zügig weiter fort", sagt Marco van Kalleveen, CEO der DKV Mobility Services Group. "Neben unserem Kerngeschäft mit Tankkarten und Mautdienstleistungen sehen wir auch in den Bereichen Mehrwertsteuerrückerstattung (Refund) und Financial Services erhebliches Potential."

ATS und ACF werden künftig als selbständige Einheiten unter dem Dach der DKV Group geführt. Für die bestehenden Kunden der beiden Unternehmen ändert sich durch die Akquisitionen nichts. (cr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!