Foto: Frank Peter Schröder - DKV

E-Mobilität

DKV erweitert Ladenetz

Das europaweite DKV-Ladenetz wächst um 8.100 Ladepunkte. Nutzer der "DKV Card +Charge" können nun an 70.000 Ladepunkten Strom tanken.

Mehr Akzeptanzstellen für die Ladekarte "DKV Card +Charge". Bereits in Kürze wird die Karte insgesamt 8.100 weitere Ladepunkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Italien und Luxemburg akzeptiert. In Deutschland, Österreich und der Schweiz können DKV-Kunden dann auch 4.500 Charge4Europe-Ladepunkte ansteuern, in Italien 2.000 Ladepunkte von Be Charge und Duferco Energia sowie in Luxemburg 1.600 Ladepunkte von Chargy und Hastobe.

Insgesamt wächst das europaweite DKV-Ladenetz so auf 70.000 Ladepunkte. "Der Eintritt in neue Märkte im Zuge unserer ehrgeizigen Wachstumsstrategie erfordert immer erhebliche Anstrengungen in kommerzieller, rechtlicher und finanzieller Hinsicht", sagt Marco van Kalleveen, CEO von DKV Mobility Services. "Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir diesen sehr wichtigen Schritt in Zusammenarbeit mit den wichtigsten Akteuren beim Eintritt in die österreichischen, italienischen und luxemburgischen E-Mobilitätsmärkte erfolgreich vollzogen haben." (cfm)

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!