Foto: Drive Now

Markt

Drive Now gehört jetzt BMW allein

BMW Group übernimmt alle Anteile des Carsharing-Anbieters von Sixt.

Die letzte Hürde für die Übernahme der Anteile von Sixt am Carsharing-Unternehmen Drive Now durch die BMW Group ist genommen. Nach der deutschen Kartellbehörde hat nun auch die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde grünes Licht für die Transaktion gegeben. Damit ist der Carsharing-Anbieter ab sofort eine hundertprozentige Tochter der BMW Group. Dieser Schritt wirkt sich auch auf das Management bei Drive Now aus: Geschäftsführer Nico Gabriel wird nach Vollzug der Übernahme zu seinem früheren Arbeitgeber Sixt zurückkehren. Gabriel war seit der Gründung für die Bereiche Operations und Business Development verantwortlich. CEO Sebastian Hofelich wird fortan diese Aufgabenfelder mit übernehmen. Als zweiter Geschäftsführer zeichnungsbefugt ist ab sofort Markus Raich, der weiterhin seine Funktion als CFO innehat.

„Die BMW Group sieht Carsharing als essentiellen Bestandteil der Mobilität von morgen an und wir freuen uns darauf, den weiteren Weg gemeinsam mit unserem Mutterhaus zu gestalten“, sagt Drive Now-Geschäftsführer Sebastian Hofelich."(fj)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!