Image
interieor-renault.jpeg
Foto: Renault

Flottenmarkt

E-Autos gehen durch die Decke

Dank des Flottenmarkts flacht sich die Negativkurve bei den Neuzulassungszahlen ab. Der Zuwachs der Elektrofahrzeuge beim Antriebsmix ist laut Dataforce bemerkenswert.

Das Gewerbekunden-Geschäft lag in den ersten beiden Monaten des Jahres im Vergleich zu 2020 im Minus – und doch ist laut Dataforce auf den Verkaufskanal Flotte Verlass. Denn während der Privatmarkt 32 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum einbüßte und auch Fahrzeugbau, Fahrzeughandel und Autovermieter nur unwesentlich besser performten, belief sich der Rückgang bei Firmenkunden kumuliert auf 13 Prozent. Der Flottenmarkt war sowohl im Januar als auch im Februar der volumenstärkste Kanal im Pkw-Geschäft – Premiere seit Beginn der Dataforce-Analysen im Januar 2001, teilten die Frankfurter mit.

Im betrachteten Zeitraum gingen die Zulassungszahlen der Elektromodelle sowie Plug-In-Hybride (PHEV) durch die Decke. Mit Zuwachsraten von 191 beziehungsweise 166 Prozent stellen diese Antriebsarten derzeit zusammen mehr als ein Viertel aller neu auf Firmenkunden zugelassenen Pkw. Benziner und Selbstzünder gaben jeweils fast um ein Drittel nach.

VW ist beim Absatz an Firmenkunden insgesamt die klare Nummer eins, doch bei den Plug-In Hybriden rangiert die Kernmarke des Volkswagenkonzerns aktuell auf Position vier. Mit Mercedes-Benz, BMW und Audi liegen drei Premiummarken im PHEV-Segment in Führung und vereinen dabei 55 Prozent aller Neuzulassungen auf sich, im Flottenmarkt insgesamt sind es 31 Prozent. (mas)

Foto: greentellect - stock.adobe.com

Neuzulassungen März

Automarkt über alle Kanäle stark rückläufig

Die Corona-Krise führt auch in Deutschland zu einem Absturz der Neuzulassungen. Am wenigsten betroffen war im März der relevante Flottenmarkt.

Foto: Dennis Gauert

Die Kölner steigen auf

Ford ist drittgrößter Hersteller leichter Nutzfahrzeuge

Das KBA vermeldet für das zurückliegende Jahr 68.375 neu zugelassene Ford-Nutzfahrzeuge. Das sind 6.412 Einheiten mehr als der bisherige Bestwert von 2017.

Foto: VWN

Mehr Auslieferungen in Hannover

VW steigert Nutzfahrzeug-Absatz um 13,4 Prozent

Volkswagen Nutzfahrzeuge gewinnt an Fahrt. In den ersten beiden Monaten des Jahres haben die Hannoveraner 75.000 Fahrzeuge ausgeliefert.

ZULASSUNGSZAHLEN

Erwarteter Einbruch im September

WLTP und die Folgen: Im September gingen die Pkw-Neuzulassungen hierzulande um fast ein Drittel zurück.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!