Image
e.GO-Life.jpeg
Foto: e.Go Mobile

Comeback im Sommer

e.GO Mobile plant zunächst 1.000 Einheiten

Basispreis sowie der Umweltbonus fielen beim Start des Elektrokleinstwagens e.Go Life recht bescheiden aus. Zum Neustart im Sommer kommt es zu einem neuen Summenspiel auf höherem Niveau.

Im Juni will das Elektroauto-Start-up e.GO Mobile aus Aachen die Produktion des Kleinstwagens Life wieder anlaufen lassen. Zunächst ist der Bau einer auf 1.000 Exemplare limitierten Sonderedition namens „Next“ geplant. Die neue Variante wird von einem E-Antrieb mit 39 PS Dauer- sowie 77 PS Peakleistung angetrieben, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h. Mit seiner 21,5 kWh großen Batterie soll der über 1,2 Tonnen schwere 4-Sitzer mit einer Ladung Strom nach WLTP 132 Kilometer weit kommen. Das Aufladen an einer Wallbox dauert rund sechs Stunden, an der Haushaltssteckdose sind es knapp unter 10 Stunden.  

Gestiegener Preis

Die Version Next verfügt über LED-Scheinwerfer, Metallic-Lackierung, 17-Zoll-Leichtmetallräder, Infotainmentsystem, Heizungen für Vordersitze und Frontscheibe sowie Regen- und Lichtsensor. Abzüglich Umweltbonus von 9.570 Euro kostet der Life Next rund 14.285,71 Euro (netto). Zum Vergleich: 2019 wurde der e.Go Life erstmalig zum Preis von 13.361,34 Euro (netto) angeboten, aufgrund der damals niedrigeren Innovationsprämie lag sein Endpreis für Kunden bei 10.084,03 Euro (netto).

(SP-X/JL)

Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

TCO-Vergleich

Nachgezählt: Günstige E-Mobilität

Elektroautos sind teuer? Nicht, wenn man alle Aspekte des Unterhalts berücksichtigt. Eine Beispielrechnung am Opel Corsa-e.

Foto: Opel | Der Adam wird ohne direkten Nachfolger eingestellt.

Opel

Ende für den Adam

Opel bereinigt seine Modellpalette. Mit dem Adam fällt bald ein kleiner Imageträger aus dem Programm.

Foto: Toyota

Kleinstwagen

Toyota: Sondermodell Aygo X-JBL

Die Japaner haben die Produktpalette ihres Kleinstwagens erweitert: Der Aygo X-JBL ist ab sofort bestellbar.

Mit einem Update

Dacia Sandero 3: Mit Clio Inside

Dacia wird in den kommenden Monaten eine neue Generation des Sandero auf den Markt bringen. Der gibt sich stark modernisiert. Unterm neuen Blechkleid steckt allerdings ein alter Bekannter.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!