Image
VW_ID.3_Eintracht_Braunschweig.jpeg
Foto: Volkswagen
Offzielle Übergabe der VW ID.3 an Eintracht Braunschweig (von links): Peter Vollmann (Eintracht Braunschweig), Gerhard Künne (EURO-Leasing GmbH), Wolfram Benz (Eintracht Braunschweig), Angela Kleinhans (VW FS AG) und Benedikt Middendorf (EURO-Leasing GmbH). 

Auto-Abo

Eintracht Braunschweig fährt ID.3

Der Verein verlängert seine Kooperation mit VW FS / Rent-a-Car und nimmt zehn der vollelektrischen Kompaktwagen in die Flotte auf.

Um den eigenen Fuhrpark zu dekarbonisieren, setzt Eintracht Braunschweig weiter auf Elektromobilität aus Wolfsburg. Erst zum Ende der vergangenen Saison wurde die Kooperation zwischen der Eintracht und der Volkswagen-Tochtergesellschaft verlängert. Über Volkswagen Financial Services und die Euro-Leasing-Marke Rent-a-Car abonniert der Verein nun zehn Exemplare des VW ID.3.

„Nachhaltiges und zukunftsorientiertes Handeln ist fester Bestandteil unseres Leitbildes. Mit der Entscheidung, die E-Fahrzeuge in unseren Fuhrpark aufzunehmen, setzen wir hier ein klares Statement“, sagt Wolfram Benz, Sprecher der Geschäftsführung der Eintracht Braunschweig.

Benedikt Middendorf, Leiter Strategie Business Development und Kommunikation ergänzt: „Die Elektromobilität hat ihre Nische längst verlassen und etabliert sich im doppelten Wortsinn nachhaltig im Mobilitätsmix des 21. Jahrhunderts. Dass wir hier mit Eintracht Braunschweig gemeinsam vorangehen dürfen, macht uns besonders stolz.“ Bereits mittelfristig werden Elektrofahrzeuge mehr als 25 Prozent der Pkw-Mietflotte der VW FS | Rent-a-Car ausmachen. (deg)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!