Foto: Deem

"Service-Portfolio vergrößern"

Enterprise will Deem kaufen

Damit will der Autovermieter die Entwicklungen von Mobilitätslösungen in der Branche vorantreiben. Den Kaufpreis will der US-Riese nicht verraten.

Inhaltsverzeichnis

Deem mit Sitz in San Francisco ist eine Reisetechnologie-Plattform, die Reise- und Bodentransport-Software für Geschäftsreisende anbietet. Mehr als 50.000 Firmenkunden nutzen die Technologie von Deem. Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, erhält Deem von Enterprise weiteres Kapital und Ressourcen für die Produktentwicklung.

"Das geistige Eigentum und die technischen Fähigkeiten von Deem bieten Enterprise Holdings eine hervorragende Möglichkeit, unser Service-Portfolio zu vergrößern und weiter zu optimieren", sagt Greg Stubblefield, Executive Vice President und Chief Strategy Officer von Enterprise Holdings.

Autovermietung für Business Kunden – es wird spannend

Flottenmanager haben heute viele Alternativen und müssen sich nicht unbedingt durch die oft unübersichtlichen Tarifdschungel der Vermieter quälen. Wo steht die Autovermietung für Business Kunden heute und wo fährt sie hin?
Artikel lesen >

Lösungen für Reisen und Mobilität

Enterprise Holdings mit seinen Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car ist in mehr als 95 Prozent des weltweiten Mietwagenmarktes verfügbar.

Seit 2016 hält Enterprise Holdings einen Minderheitsanteil an Deem. Seit 2011 liefert Deem die Technologie hinter der EHI Direct-Reisebuchungsplattform von Enterprise Holdings für kleine und mittlere Unternehmen. Vor kurzem schlossen Enterprise und Deem eine Partnerschaft für das Autovermietungsgeschäft in China.

Der Kauf soll nach Angaben der Unternehmen noch im ersten Quartal 2019 abgeschlossen werden. Deem wird weiterhin autonom von seinem Hauptsitz im Silicon Valley aus tätig sein und seine Geschäftsreise-Technologie anbieten. John F. Rizzo bleibt Chief Executive Officer von Deem, das Führungsteam von Deem bleibt ebenfalls erhalten.

Studie belegt positive Carsharing-Auswirkungen

Eine unter Berlinger Car2Go-Nutzern durchgeführte Umfrage brachte interessante Ergebnisse zutage. So ersetze jedes Car2Go bis zu 15,8 Privatfahrzeuge.
Artikel lesen >

Reiseerlebnis verbessern und Kosten senken

"Der Markt fordert Travel Management-Lösungen, die das Reiseerlebnis verbessern und gleichzeitig die Kosten für die Unternehmen senken", bestätigte Rizzo. "Wir werden unseren Weg weiter fortsetzen, um den Reisenden eine optimierte Plattform zu bieten, die antizipiert, was sie benötigen, und die dabei im Hintergrund für sie arbeitet.“

Krish Panu, Chairman von Deem und Managing Partner des Deem-Investors PointGuard Ventures, fügt hinzu: "Es war ein Privileg, gemeinsam mit Enterprise Holdings in Deem investiert zu haben. Mit dem Kapital und der Größe von Enterprise kann Deem sein Team und seine Ressourcen erweitern, um sein Innovationstempo nun noch schneller zu steigern."

Akquisitionen und Investitionen weltweit

Enterprise Holdings ist im Besitz der Familie Taylor aus St. Louis und gibt als Privatunternehmen die finanziellen Bedingungen des Erwerbs von Deem nicht bekannt. Die Strategie des Unternehmens konzentriert sich jedoch weiterhin auf Technologien und Geschäftsmodelle, die nicht nur die Entwicklung von branchenführenden Mobilitätslösungen vorantreiben, sondern auch die Kundenzufriedenheit in einem sich schnell verändernden Marktumfeld steigern können.

Corporate Carsharing - Teilen liegt im Trend

Hat das Teilen von Autos durch das seit einem Jahr geltende Carsharing-Gesetz einen Schub erhalten? Welche Zukunftsaussichten hat der Markt?
Artikel lesen >

Seit 2008 hat Enterprise fast 2,4 Milliarden US-Dollar für Akquisitionen und Investitionen in Unternehmen in den USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Irland, Spanien, Brasilien und China ausgegeben. Zu den Zukäufen gehören Mietwagenunternehmen, Carsharing-Anbieter, Technologie-Plattformen und Franchise-Betriebe.

"Deem setzt sich für innovative, kundenorientierte Lösungen ein und hat gleichzeitig eine hervorragende Unternehmenskultur mit einem großartigen Team entwickelt. Das haben wir seit langer Zeit bewundert", sagt Greg Stubblefield. "Wir sind überzeugt davon, dass sich diese langfristige Investition noch viele Jahre weltweit auszahlen wird." (Red./cr)

GESCHÄFTSBERICHT 2018

Autovermieter Enterprise erzielt Rekordergebnisse

Sein zum 31. Juli beendetes Geschäftsjahr 2018 schloss der Autovermieter Enterprise Holdings mit verschiedenen Bestwerten ab.

"Innovative Mobilitätslösungen"

Enterprise: Gute Ergebnisse im Geschäftsjahr 2019

Der Autovermieter verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 höhere Umsätze und mehr Transaktionen. Das US-Unternehmen expandierte zudem in neue Märkte.

Wechsel an der Spitze

Jason Altman neuer Deutschlandchef von Enterprise

Altman führt ab sofort das Deutschlandgeschäft des Mietwagenanbieters. Zuvor war er lange Jahre in den USA und Großbritannien tätig.

Abo-Service in der Mietwagenbranche

Neues Abo-Modell von Enterprise in den USA

Enterprise Holdings hat einen neuen Abo-Service für Mietfahrzeuge in den USA eingeführt. "Subscribe with Enterprise" startete nun in drei US-Staaten.

Whitepaper Alternative Antriebe

Whitepaper Alternative Antriebe

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema Alternative Antriebe für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!