Foto: Renault

Kompaktklasse

Facelift für den Renault Mégane

Renault überarbeitet den Mégane gründlich. Ab Sommer 2020 ist der Kompakte erstmals mit Hybridantrieb und LED-Lichtern erhältlich.

Inhaltsverzeichnis

Mit elektrifiziertem Antrieb, neuem Infotainment und sanfter Design-Politur fährt der Renault Mégane im Sommer in seine zweite Lebenshälfte. Die Preise für das als Fünftürer und Kombi angebotene französische Kompaktmodell dürften leicht steigen.

Plug-in-Hybrid mit bis zu 65 Kilometern Reichweite

Alle Varianten des Golf-Konkurrenten tragen künftig LED-Scheinwerfer im Gesicht, dazu gibt es einen leicht überarbeiteten Stoßfänger und eine ebenso vorsichtig modifizierte Heckpartie.

Wichtigste Neuerung unter dem Blech ist der erstmals in dieser Baureihe angebotene Plug-in-Hybridantrieb aus 1,6-Liter-Benziner und zwei Elektromotoren. Leistungsdaten nennt der Hersteller noch nicht, die Elektro-Reichweite soll jedoch bei bis zu 65 Kilometern liegen. Zunächst kommt der Kombi "Grandtour" in den Genuss des Antriebs, später folgt die Limousine.

Renault Capture E-Tech Plug-in kommt

Der Renault Capture E-Tech mit Plug-in-Hybridantrieb ist ab sofort bestellbar. Renault hat auch schon Preise genannt.
Artikel lesen >

Ebenfalls neu präsentiert sich das Elektronik- und Infotainment-Angebot. Der Mégane erhält zum einen das aus dem neuen Clio bekannte Multimediasystem "Easy Link" mit großem Tablet-Bildschirm für die Mittelkonsole, zum anderen den Autobahn- und Stau-Assistenten aus dem Flaggschiff Espace.

Darüber hinaus ordnet Renault Ausstattungen und Antriebsoptionen neu. Für Freunde sportlichen Designs gibt es künftig eine "R.S. Line", die unter anderem doppelte Auspuffendrohre, einen speziellen Frontspoiler und Sportsitze umfasst. Wer auch sportliche Fahrleistungen wünscht, kann weiterhin zum "R.S."-Modell greifen, das es jedoch nur noch mit 300 PS gibt. Die Variante mit 280 PS fliegt aus dem Programm. (SP-X/cr)

Mittelklassekombi und -limousine

Technische Neuerungen beim Renault Talisman

Renault verpasst dem Talisman ein zartes Facelift. Neu sind unter anderem die LED-Matrix-Scheinwerfer und das breitere Assistentenangebot.

bfp-Test

Zurück in die Zukunft: der Toyota Corolla in der Praxis

Mit dem Corolla will sich Toyota wieder ein größeres Stück vom Kompaktwagen-Kuchen abschneiden. bfp nahm den Kombi Touring Sports als Hybrid unter die Lupe.

Markenausblick Renault

Renault: Erst Elektro, dann Hybrid

Der elektrische Zoe ist seit sieben Jahren auf dem Markt. Nun bietet Renault Capur und Clio als Hybrid an. Ein Markenausblick.

Marktstart zum Jahreswechsel 2020/2021

Renault elektrifiziert den Twingo

Renault setzt seine Elektrostrategie fort. Der batteriebetriebene Twingo Z.E. verfügt über eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern in der Stadt.

Whitepaper Alternative Antriebe

Whitepaper Alternative Antriebe

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema Alternative Antriebe für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!