Foto: FCA Germany

Corona-Krise

FCA: Garantieausweitungen während des Corona-Lockdowns

Kunden, deren Garantie oder Servicevertrag während des Corona-Lockdowns ausläuft, erhalten von FCA zeitliche Kulanz.

FCA Germany passt seine Garantiebedingungen den Herausforderungen der Corona-Krise an. Garantien und Serviceverträge für Fahrzeuge der Marken Abarth, Alfa Romeo, Fiat, Fiat Professional oder Jeep, deren Enddatum am 16. März 2020 oder später liegt, werden bei einen Monat nach dem offiziellen Ende des aktuellen Lockdowns verlängert. Als Voraussetzung dafür nennt FCA Germany, dass programmierte Wartungen und/oder andere benötigte Arbeiten spätestens einen Monat nach dem offiziellen Ende des Lockdowns durchgeführt werden oder zumindest terminiert sind.

Ausgenommen von der Kulanzregelung sind Fahrzeuge, vertraglich vereinbarte Kilometerleistungen bereits vor dem Lockdown überschritten haben oder diese während des Lockdowns überschreiten. Auch Pannenfahrzeuge kommen nicht in den Genuss der Kulanzregelungen. (cfm)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!