Elektromobilität

FCA setzt E-Mobility Manager ein

Fabio Sangermano koordiniert künftig die Transformation in Richtung Elektromobilität bei FCA Germany. Der Hersteller schafft die Schnittstellen-Position neu.

FCA setzt Fabio Sangermano als E-Mobility Manager ein. In der neu geschaffenen Position soll der Manager in Zusammenarbeit mit dem zentralen E-Mobility-Team Strategien zur Transformation hinsichtlich der Hybridisierung und Elektrifizierung des FCA-Produktportfolios umsetzen. Die Pläne gehen aus einer aktuellen Mitteilung hervor und umfassen auch die Einhaltung der CO2-Ziele des Unternehmens. Der Manager soll künftig als Schnittstelle zwischen Importeur, Turiner Zentrale und den Handelspartnern fungieren.

Fabio Sangermano war bisher als Measurements & Sales Training Manager in der Abteilung Customer Experience tätig. Er berichtet als E-Mobility-Projektleiter an Maria Grazia Davino, Vorstandsvorsitzende von FCA Germany. "Die Transformation der Branche bedeutet den Schritt in eine neue Zeitrechnung, in der nicht nur festgelegte Kenntnisse, sondern auch völlig neue Wege eingeschlagen werden müssen", ließ die Vorstandsvorsitzende wissen. Fabio Sangermano soll sich insbesondere um Network Development, technische Ausstattung, Aftersales, Marketing und Vertrieb kümmern. Zudem ist der Manager mit der "Übermittlung der relevanten Elektromobilitätsthemen an das FCA Händlernetz in den FCA Trainings", betraut, wie es heißt. (mas)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!