Foto: Ford

Neuvorstellung

Ford frischt den Ecosport auf

Obwohl kleine SUV derzeit ja boomen, konnte sich der Ford Ecosport nie so richtig gut positionieren. Nun bekommt er ein zweites Lifting verpasst.

Inhaltsverzeichnis

Der Ford Ecosport erhält ein zweites Lifting. Nachdem das kleine SUV bereits ein Jahr nach Markteinführung optisch leicht aufgemöbelt wurde, gibt es nun weitere Design-Verbesserungen, einen neuen Diesel und erstmals auch Allradantrieb. Der robust gestaltete Fiesta-Ableger kommt im Februar 2018 zu Preisen ab 18.600 Euro auf den Markt.

Was hat sich geändert?

Äußerlich nähert sich das Vier-Meter-SUV stärker dem aktuellen Familiengesicht an, innen ziehen ein großer Touchscreen und feinere Materialien ein. Auch die Optionsliste wurde aufgewertet und führt nun neben diversen neuen Assistenzsystemen unter anderem Zweifarblackierung, Xenonlicht und Teilledersitze auf. Wer ein Modell mit besonders sportlichem Auftritt wünscht, kann künftig die Ausstattungsvariante „ST Line“ wählen.

Gibt es neue Motoren?

Neu im Antriebsprogramm findet sich ein 1,5-Liter-Diesel mit 92 kW/125 PS, der als erster Motor im Ecosport an Allradantrieb gekoppelt ist. Darüber hinaus ist eine 74 kW/100 PS starke Variante mit Frontantrieb im Angebot. Das Benziner-Portfolio umfasst die bekannten 1,0-Liter-Turbo-Dreizylinder mit 92 kW/125 PS und 103 kW/140 PS.

Auf einen Blick:

  • 1,5-Liter-Diesel neu im Angebot
  • Mehr Assistenzsysteme
  • Erstmals Allrad verfügbar
  • Preise ab 18.600 Euro

Premiere feierte das ursprünglich für Südamerika entwickelte Mini-SUV im Sommer 2014, bereits 2015 gab es ein erstes Facelift, mit dem der Fiesta-Ableger auf europäisches Niveau gehoben werden sollte. Mit der zweiten Überarbeitung ist der Ecosport nun auf Augenhöhe mit Konkurrenten wie Peugeot 2008, Renault Captur und Kia Stonic. SP-X

Ford Ecosport – Technische Daten:

Fünftüriges SUV mit fünf Sitzen, Länge: 4,10 Meter, Breite (mit Außenspiegel): 2,06 Meter, Höhe (bis Dachreling): 1,71 Meter. Radstand: 2,52 m, Leergewicht (nach DIN): 1.348 kg, Kofferraumvolumen: 356-1.238 Liter.

1,0 l EcoBoost: Dreizylinder-Benziner mit Turbo, Hubraum: 998 ccm, 92 kW/ 125 PS, maximales Drehmoment: 170 Nm. bei 1.400 – 5.000 1/min. Sechsgang-Schaltgetriebe, Frontantrieb. Vmax: 180 km/h, 0-100 km/h: 11,0 sec. Norm-Verbrauch: 5,2 l/100 km, CO2: 119 g/km. Euro 6, Effizienzklasse B. Preis: ab 18.590 Euro (mit Sechsgangautomatik ab 21.340 Euro).

1,0 l EcoBoost: Dreizylinder-Benziner mit Turbo, Hubraum: 998 ccm, 103 kW/ 140 PS, maximales Drehmoment: 180 Nm. bei 4.400 1/min. Sechsgang-Schaltgetriebe, Frontantrieb. Vmax: 186 km/h, 0-100 km/h: 10,2 sec. Norm-Verbrauch: 5,2 l/100 km, CO2: 119 g/km. Euro 6, Effizienzklasse B. Preis: ab 22.990 Euro (nur ab gehobener Titanium-Ausstattung).

1,5 l TDCi: Vierzylinder-Diesel mit Turbo, Hubraum: 1.466 ccm, 74 kW/ 100 PS, maximales Drehmoment: 215 Nm. bei 1.750-3.000 1/min. Sechsgang-Schaltgetriebe, Frontantrieb. Vmax: 160 km/h, 0-100 km/h: 13,2 sec. Norm-Verbrauch: 4,1 l/100 km, CO2: 107 g/km. Euro 6, Effizienzklasse A. Preis ab 21.090 Euro.

1,5 l EcoBlue: Vierzylinder-Diesel mit Turbo, Hubraum: 1.466 ccm, 92 kW/ 125 PS, maximales Drehmoment: 300 Nm. bei 1.750-2.000 1/min. Sechsgang-Schaltgetriebe, Allradantrieb. Vmax: 181 km/h, 0-100 km/h: 11,0 sec. Norm-Verbrauch: 4,5 l/100 km, CO2: 119 g/km. Euro 6, Effizienzklasse A. Preis ab 24.340 Euro (erst ab Sommer 2018 lieferbar)

Foto: ©Thomas Starck

Vorstellung

Jeep Compass: alter Name, neues Auto

Mit dem neuen Compass hat Jeep in seinem Produktportfolio jetzt die Lücke zwischen Renegade und Cherokee geschlossen.

Foto: Jaguar

Vorstellung

Jaguar E-Pace setzt auf Dynamik

Jaguar setzt weiterhin auf SUV: Nach dem F-Pace schicken die Briten nun den E-Pace ins Rennen. Er soll in der Liga der kompakten Geländegänger wildern und setzt auf Sportlichkeit.

Foto: Ford

Beliebt in der Flotte

Neuer Ford Focus: im Angriffsmodus

Attacke auf den Marktführer. Mit dem komplett neu entwickelten Ford Focus soll dem Golf ab September das Leben erheblich schwerer gemacht werden.

Foto: Audi

Zweite Karossierevariante

Sportlicher Viertürer: Die neue Audi A3 Limousine

Audi legt den A3 auch als Limousine neu auf. Sie startet planmäßig noch diesen Sommer und soll vor allem in China und in den USA punkten.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!