ford-google-partnership.jpeg
Foto: Ford
Ford und Google arbeiten zusammen

Kooperation

Ford-Infotainment zukünftig mit Android

Google-Software erobert die Autos. Nun stoppt auch Ford seine eigene Lösung und ersetzt Sync durch Android.

Ford will ab 2023 Googles Android als Betriebssystem für das Infotainmentsystem seiner Fahrzeuge nutzen. Auch die Sprachsteuerung und die Navigations-Apps des Internet-Konzerns sollen ins Cockpit einziehen. Das aktuelle, ursprünglich gemeinsam mit Microsoft entwickelte „Sync“-System wird ausgemustert.

Wandlung zum Mobilitätsdienstleister

Langfristig will Ford durch die nun verkündete strategische Partnerschaft mit Google seine Wandlung vom Autohersteller zum Mobilitätsdienstleister voranzutreiben. Ford sieht verschiedene mögliche Ergebnisse der Zusammenarbeit, von neuen Kauferlebnissen bei den Vertragshändlern der Marke bis zu fortschrittlichen Dienstleistungen für Fahrzeugbesitzer. Auch in der Produktion könnte das Knowhow von Google bei Künstlicher Intelligenz helfen.

Neben Ford greifen auch andere Autohersteller bereits auf Android-Software zurück, etwa Volvo und deren Elektro-Tochter Polestar. Auch Renault, Nissan, Peugeot, Citroen, Fiat und Chrysler ziehen das Google-Produkt einer selbst entwickelten Lösung vor.

(Holger Holzer/SP-X/JL)

Alternative Mobilität

Toyota bündelt seine Mobilitätsdienstleistungen in einem neuen Unternehmen

Aus der Mobilitätsmarke Kinto wird ein eigenes Unternehmen. Das neu gegründete Joint Venture von Toyota Motor Europe und Toyota Financial Services nimmt im April 2021 seinen Betrieb in Köln auf.

    • Alternative Mobilität, Corporate Carsharing, Autovermieter, Full Service Leasing, Fuhrparkmarkt

Angebot nicht nur für Mercedes-Fahrer

Daimler Mobility bietet Tanken per App

Neuer Service der Daimler Mobility: Mit einer App kann man an der Tankstelle bezahlen ohne auszusteigen.

    • Konnektivität, Software

Carsharing

Carpool, Mietauto oder Carsharing?

Wie kann ein Unternehmen den flexiblen Mobilitätsbedarf am besten decken? Mit einem Carpool, Langzeitmiete oder Corporate Carsharing?

    • Corporate Carsharing, Automiete

Nutzung von Google-Diensten möglich

BMW: Android Auto kommt

BMW will seine Infotainment-Technik ausbauen: Ab Mitte 2020 bieten die Münchener neben Apple Carplay auch Android Auto an.

    • Konnektivität, Dienstwagen

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!